Radball-Hochburg Prechtal

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. September 2017

Radball

Saison startet am Samstag in der heimischen Steinberghalle / Zwei RVC-Teams in der zweiten Liga.

RADBALL (fbi). Nach einer langen Sommerpause beginnt am Samstag die neue Saison im Radball. Simon Wisser und Patrick Volk vom RVC Prechtal III starten in Stuttgart ihre zweite Saison in der Oberliga mit Spielen gegen Stuttgart, Waldrems und Ebersbach.

Das junge Team war in der vergangenen Aufstiegsrunde zur zweiten Bundesliga nur knapp gescheitert. Das RVC-Duo konnte sich dann über einen dritten Platz im Deutschlandpokal für U23 Teams freuen und gehört sicherlich zu den Favoriten auf einen der vorderen Plätze.

Nach mehrjähriger Abstinenz spielen die erste und zweite Mannschaft des RVC Prechtal wieder in der zweiten Bundesliga, deren Spiele erst Ende Januar beginnen. Mit guten Leistungen in den Aufstiegsrunden schafften sowohl Simon Becherer/ Marco Häringer als auch Marius Becherer/Claudius Holzer den Sprung in Liga zwei. Beide Teams haben sich den Klassenerhalt als Saisonziel gesetzt.

Die beiden U-19-Mannschaften Maximilian Weber/Danielle Holzer und Timo Volk/ Nico Volk vom RVC Prechtal starten am Samstag um 15 Uhr in der heimischen Steinberghalle gegen Konstanz, Öflingen und Alpirsbach in die Runde. Ab 18 Uhr spielt die Landesliga mit Gästen aus Hardt und Ailingen. Hier ist der RVC mit Dominik Becherer/David Hildbrand sowie Patrick Schneider / Manuel Schneider ebenfalls doppelt vertreten.

Überhaupt geht der RVC Prechtal mit einem neuen Melderekord in die Runde. Insgesamt 13 Teams konnten gemeldet werden, fünf bei den Aktiven, acht in den Nachwuchsklassen. Und ab Januar könnte sich diese Zahl noch erhöhen, wenn die U11 Klasse gemeldet werden muss. Nachwuchsprobleme kennt die Prechtäler Radballabteilung jedenfalls keine.