SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 24. April 2018

Fussball International

HANDBALL DRITTE LIGA

Routinier im Tor

TGS Pforzheim – SG Köndringen-Teningen 32:28 (15:15) (voqa). Gegen den Tabellenachten aus Pforzheim setzte es die elfte Niederlage in Folge. Die erste Halbzeit konnte noch ausgeglichen gestaltet werden, zwischenzeitlich lag die SG sogar mit zwei Toren vorne. Doch Jonathan Fischer allein, der mit 13 Toren beinahe die Hälfte der Treffer für die Teninger warf, konnte die Niederlage nicht verhindern. Abseits des Platzes laufen die Vorbereitungen für die kommende Saison auf Hochtouren. So hat der Absteiger einen neuen Torhüter verpflichtet. Der 35-jährige Pole Sebastian Kicki kommt vom polnischen Erstligisten Powen Zabrze, bringt reichlich Erfahrung in das junge Team der Gelb-Schwarzen mit. Reinhold Kopfmann, sportlicher Leiter der Teninger, zeigte sich erfreut über die Verpflichtung: "Wir hoffen, dass er der Mannschaft mit seiner Erfahrung aus sechzehn Jahren polnischer Erstliga weiterhelfen kann, und sind froh, dass es geklappt hat."

Tore SG: Fischer 13/2, Fleig 3, Zipf 3, Bührer 2, Simak 2, Ammel 2, Zank 1, Spinner 1, Velz1. Spiel-Film: 4:4 (5.), 7:5 (9.), 9:10 (19.), 12:12 (24.), 15:15 – 22:18 (41.), 23:21 (46.), 24:23 (52.), 27:25 (56.), 32:28.


FUSSBALL LIGUE 1

Aus dem Konzept

SC Amiens – Racing Straßburg 3:1 (1:0) (pec). Nach der Niederlage verliert Racing weiter an Boden im Abstiegskampf. Eigentlich hatte man es sich beim Straßburger Erstligisten anders gedacht. 45 Minuten lang hatten die Gäste aus dem Elsass das Spiel kontrolliert. Als alles schon mit dem Pausenpfiff rechnete, erreichte eine Flanke Amiens Mittelstürmer Gakpé am Fünf-Meterraum. Oukidjas Abwehrversuch führte dazu, dass Torhüter und Stürmer zusammenprallten. Während Gakpé verletzt am Boden liegen blieb und die Racing-Abwehr auf einen Pfiff wartete wegen Behinderung des Torwarts, verwandelte Thomas Monconduit den Abpraller ungehindert zum 1:0 (45.) für Amiens. Dieser Rückstand brachte die Gäste völlig aus dem Konzept. Nach der Pause ging nicht mehr viel bei Racing. Mittelfeldakteur Dimitri Lienard zeigte sich einmal mehr frustriert: "Ehrlich gesagt, ich sehe nicht, wann Amiens in der ersten Halbzeit uns mal in Schwierigkeiten gebracht hätte. Dann kommt so ein Tor wie aus dem Nichts und wir kommen einfach nicht mehr in die Gänge. Das muss sich schleunigst ändern."

Tore: 1:0 Monconduit (45.), 2:0 Manzala (79.), 3:0 Kalkuta (90.+2), 3:1 Saadi (90.+4). Zuschauer: 9 784 (ausverkauft).


FUSSBALL REGIONAL

Trikotwechsel

Mit Carlos Arteaga kehrt ein ehemaliger Jugendspieler zum Bezirksligisten SV Niederschopfheim zurück. Nach den Stationen SV Kippenheim und aktuell FV Langenwinkel wechselt Arteaga zu den Blau-Weißen. Fedele Ancora wird in der kommenden Runde Trainer des FV Dinglingen, der derzeit die Tabelle in der Kreisliga B, Staffel 4 anführt. Der 52-Jährige folgt auf Andrej Zerr, den es zur U 23 des SC Lahr zieht. Ancora wirkt als Co-Trainer von Wolfgang Zemitzsch beim A-Kreisligisten SV Appenweier. Carmelo Bellomo wird ab der kommenden Saison Trainer des B-Kreisligisten SF Kürzell. Der 42-Jährige ist derzeit noch Coach bei den A-Junioren des FSV Altdorf und verfügt über eine Lizenz als B-Trainer.

TISCHTENNIS BADENLIGA

Höchststrafe verhindert

TTG Oftersheim – DJK Offenburg 9:1 (rbe). Die DJK nahm im abschließenden Saisonspiel gegen die schon als Absteiger feststehende TTG Oftersheim wie bereits in der Vorrunde eine klare Niederlage hin. Den einzigen Punkt holte Raphael Becker beim Stand von 6:0, der nach verlorenem ersten Satz drei deutliche Satzerfolge verbuchte und die Höchststrafe für die Offenburger verhinderte. Insgesamt eine Niederlage, die nicht dramatisch erscheint, da die DJK nicht mehr vom Relegationsplatz zu verdrängen war. Allerdings ist im Hinblick auf das Relegationsspiel gegen den TTC Weinheim II oder den TTV Auggen eine deutliche Leistungssteigerung notwendig, wenn die DJK die Klasse halten will.

Kompakt: Berlinghof/Korn - Nunez Ramirez/Schreider 11:7, 11:9, 7:11, 11:7; Weidenauer/Förster - Sagan/Becker 11:9, 15:13, 6:11, 7:11, 11:5; Adler/Ruby - Karcher/Fock 6:11, 5:11, 13:11, 11:8, 11:8; Berlinghof - Sagan 11:13, 5:11, 11:8, 11:7, 11:8; Weidenauer - Nunez Ramirez 7:11, 13:11, 11:9, 13:11; Adler - Karcher 11:7, 13:11, 12:10; Korn - Becker 11:5, 5:11, 6:11, 7:11; Förster - Fock 11:4, 11:4, 11:6; Ruby - Schreider 11:6, 11:8, 11:5; Berlinghof - Nunez Ramirez 11:8, 11:9, 4:11, 11:6.

RADSPORT

Sprint aufs Podium

Jonas Tenbruck vom Team Belle Stahlbau fuhr beim Rennen in Überherrn am Sonntag auf den zweiten Platz. Nachdem Marcel Fischer im Jahr 2015 das Rennen schon gewinnen konnte, war das Podium das Ziel des neunköpfigen Teams. Eine 15 Mann starke Spitzengruppe, darunter die Belle-Fahrer Jonas Tenbruck und Manuel Müller, machte den Sieg unter sich aus. Jonas Tenbruck musste sich im Sprint nur Jens Rustler (Team Sigloch) geschlagen geben. Manuel Müller, der Drittplatzierte der deutschen Querfeldeinmeisterschaft, setzte als Sechster seinen ersten Akzent der Straßensaison. Jasmin Rebmann und Jeannine Mark waren am Sonntag in Bruchsal bei der zweiten Etappe des Heuer-Cups. Gefahren wurde ein Kriterium gemeinsam mit der männlichen Jugend. Jasmin Rebmann gelang es, zu punkten und sich so den dritten Platz zu sichern. Im Zieleinlauf sprintete Jeannine Mark noch auf Platz vier.