Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

09. Juli 2012

Thibaut Pinot strampelt zum Etappensieg

Bei der Tour de France hat die Kraxelei begonnen.

  1. Thibaut Pinot (Frankreich) gewann die achte Etappe der Tour über 157,5 Kilometer. Foto: dpa

PORRENTRUY/SCHWEIZ (dpa). Auf dem langen Weg nach Paris stürmen die beiden Tour-de-France-Favoriten Bradley Wiggins und Cadel Evans eindrucksvoll vorneweg. Am ersten bergigen Wochenende katapultierte sich Wiggins auch dank einer starken Sky-Mannschaft ins Gelbe Trikot – aber Vorjahressieger Evans ließ sich nicht abschütteln. Die 99. Frankreich-Rundfahrt darf sich auf ein spannendes Duell freuen. Für den deutschen Hoffnungsträger Andreas Klöden erledigten sich nach zwei Pleiten dagegen alle Träume auf einen Podiumsplatz.

Nach der Sky-Gala auf der ultrasteilen Schlussrampe am Samstag inklusive Tagessieg von Christopher Froome (Großbritannien) war am Sonntag erstmals ein Ausreißer an der Reihe. Thibaut Pinot (Frankreich) gewann die achte Etappe über 157,5 Kilometer von Belfort ins Schweizer Städtchen Porrentruy.

Johannes Fröhlinger aus Freiburg ist bei der Tour de France vorzeitig ausgestiegen. Der Radprofi vom Team Argos-Shimano hatte sich bei einem Sturz am Freitag den Finger gebrochen. Die 7. Etappe konnte der Gerolsteiner zwar noch unter Schmerzen absolvieren, am Sonntag stand er in Belfort dann aber nicht mehr am Start. Nach seinem Teamkollegen Marcel Kittel, der wegen Knieproblemen aufgegeben hatte, ist Fröhlinger damit der zweite von 13 deutschen Startern, für den die Tour schon beendet ist.

Werbung


9. Etappe: An diesem Montag findet ein Einzelzeitfahren über 41,5 Kilometer von Arc-et-Senans nach Besancon statt.

Autor: sid