Auswärtssieg und Tabellenführung

Dominic Bachmann

Von Dominic Bachmann

Mo, 20. August 2018

Bezirksliga Schwarzwald

Der SV Hölzlebruck startet erfolgreich in die Bezirksligasaison.

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA. Der SV Hölzlebruck ist unter dem neuen Trainer Tobias Urban erfolgreich in die neue Bezirksligasaison gestartet: Die Mannschaft siegte beim Landesliga-Absteiger DJK Villingen mit 4:2 und ist der erste Tabellenführer in der neuen Runde. Der TuS Bonndorf unterlag bei der DJK Donaueschingen II mit 1:3.

DJK Villingen – SV Hölzlebruck 2:4 (1:2). Hölzlebruck musste zum Saisonauftakt zum Landesligaabsteiger DJK Villingen reisen und erwischte dort zunächst einen unglücklichen Start. Denn auf eine kurze Phase des Abtastens folgte die Führung für die DJK (12.). Hölzlebruck fand dann jedoch schnell in die Partie und glich wenig später durch Pascal Faller aus (18.). In der Folge erarbeiten sich die Gäste ein leichtes Übergewicht, das man zur eigenen Führung nutzen konnte. Die zweite Halbzeit begann mit einem Paukenschlag, denn nach wenigen Minuten glich Villingen aus. Es entwickelte sich eine ausgeglichene Partie, in der ein Doppelschlag der Gäste den Sieg brachte (61./63.). Hölzlebruck ließ in der Folge nichts mehr zu und brachte den Vorsprung über die Zeit. Tore: 1:0 Saja (12.), 1:1 Faller (18.), 1:2 M. Waldvogel (30.), 2:2 O. Waldvogel (49.), 2:3 Beha (61.), 2:4 Winter (63.). SR: Engel (Furtwangen). Z: 150.

DJK Donaueschingen II – TuS Bonndorf 3:1 (1:0). Nach einer kurzen Abtastphase zu Beginn suchten beide Mannschaften den Weg nach vorne. Das sah bei der DJK gefälliger aus, was auch zu den besseren Chancen führte. Bonndorf fehlten im letzten Drittel die Präzision und Ideen, um Donaueschingen zu überrumpeln. Christoph Erndle erzielte in dieser Phase das erste Tor des Tages (35.). Es dauerte nach Wiederanpfiff einige Zeit, bis die Begegnung erneut Fahrt aufnahm, zunächst gelang Markus Fürderer das 2:0 (59.). Dann hatte Bonndorf seine beste Phase und erzwang durch Jochen Kessler den 1:2-Anschlusstreffer (67.). In der nun umkämpften Partie ging es munter hin und her, wobei beide Mannschaften gute Chancen nicht nutzen konnten, bis Peter Eibisch in der Nachspielzeit das 3:1 für die DJK Donaueschingen II gelang. Tore: 1:0 Erndle (35.), 2:0 Fürderer (59.), 2:1 Kessler (67.), 3:1 Eibisch (90.+3). SR: Dracic (Villingen). Z: 250.

FC Gutmadingen – FC Weilersbach 3:1 (2:0). Gutmadingen empfing den Aufsteiger schwungvoll und erzielte bereits in der sechsten Minute das 1:0. Im weiteren Verlauf der ersten Halbzeit hatten die Gastgeber deutlich mehr vom Spiel, ließen aber auch einige gute Chancen liegen. So konnte lediglich Manuel Huber erhöhen (38.). Nach der Pause spielte Weilersbach besser mit, öffnete aber auch Räume für Gutmadinger Konter. Einen davon nutzte die Heimelf zum 3:0. Danach schalteten die Gastgeber einen Gang zurück, so dass der Aufsteiger noch zum Ehrentreffer kam. Tore: 1:0 Maus (6.), 2:0 Huber (38.), 3:0 Moser (63.), 3:1 Baumann (82./FE). SR: Papagno (Kirchen-Hausen). Z: 120.

FC Pfaffenweiler – SG Riedböhringen/Fützen 3:3 (1:1). Auch in Pfaffenweiler wurde nicht lange gefackelt: Mit dem ersten Angriff war die Heimmannschaft erfolgreich. Anschließend agierte der FC Pfaffenweiler allerdings zu passiv und baute die SG wieder auf. Riedböhringen glich nach einer knappen halben Stunde aus und eröffnete in der zweiten Halbzeit die torreiche Schlussphase (74.) mit der 2:1-Führung. Beide Mannschaften ließen nun jede Absicherung vermissen und spielten mutig nach vorne, so dass am Ende ein torreiches Unentschieden herauskam. Tore: 1:0 Duffner (2.), 1:1 Gleichauf (28.), 1:2 Gleichauf (74.), 2:2 Scholemann (75.), 3:2 Scholemann (81.), 3:3 Metzinger (89.). SR: Bormann (Donaueschingen). Z: 200.

FC Königsfeld – SV TuS Immendingen 2:0 (0:0). Der TuS agierte anfangs sehr vorsichtig und stand entsprechend tief, während Königsfeld sich schwertat, das Spiel zu machen. Daher entwickelte sich zunächst eine ereignisarme Partie, die bei sommerlichen Temperaturen auch nach dem Seitenwechsel kaum Fahrt aufnahm. Königsfeld drängte aber weiter und erzwang so ein Eigentor (84.) und konnte mit dem Schlusspfiff per Konter noch einen weiteren Treffer nachlegen. Tore: 1:0 Eigentor (84.), 2:0 Brydniak (90.). SR: Engel (Furtwangen). Z: 140.

FC Bräunlingen – FC Fischbach 3:1 (2:1). Bräunlingen praktizierte ein hohes Pressing und fand damit schnell in die Partie. Die Gastgeber hatten ein klares Übergewicht, das Mitte der ersten Halbzeit in eine verdiente 2:0-Führung mündete. Fischbach kam nach einem schönen Solo von Marvin Stern wie aus dem Nichts zum 1:2 (40.) und agierte von der 55. Minute an nach einer Bräunlinger Notbremse in Überzahl. Doch diese konnten die Gäste gegen einen gut stehenden Gegner nicht ausnutzen. Stattdessen ergaben sich für die Heimelf mehrere gute Kontermöglichkeiten, die kurz vor Ende zur Entscheidung führten. Tore: 1:0 Tad (15.), 2:0 Emminger (30.), 2:1 Stern (40.), 3:1 Sausen (87.). SR: Becker (Hinterzarten). Z: 150. R: Filossi (55./Bräunlingen). GR: Waibel (80./Fischbach).

FV Tennenbronn – SV Obereschach 2:1 (1:1). Auf dem Schächle in Tennenbronn lieferten sich beide Mannschaften vor der Pause einen ausgeglichenen Kampf um die Führung. Diese gelang dann den Gästen, die sich jedoch nicht lange freuen konnten, da man Tennenbronn per Elfmeter zum Ausgleich einlud. In der zweiten Halbzeit drehte der FV Tennenbronn dann auf und hatte in der nun phasenweise hitzigen Partie mehr Chancen sowie durch Justin Stoll das letzte Wort (70.). Er erzielte das 2:1-Siegtor. Tore: 0:1 Riegger (18.), 1:1 Hilpert (30./FE), 2:1 Stoll (70.). SR: Haberbosch (Villingen). Z: 250.