Jugendteams sind Pflicht

Hans-Georg Brachat

Von Hans-Georg Brachat

Mo, 23. Juli 2018

Bezirksliga Schwarzwald

Bezirksligisten müssen zwei Juniorenmannschaften haben.

FUSSBALL-BEZIRKSLIGA (bra). Beim Staffeltag der Bezirksliga und Kreisliga B IV blickten die Funktionäre am Samstag auf die neue Saison voraus. Staffelleiter Franz-Josef Grüninger begrüßte die neuen Vereine FC Fischbach, FC Bräunlingen und FC Weilersbach (Aufsteiger aus der Kreisliga A) sowie die DJK Villingen und den SV Obereschach (Absteiger aus der Landesliga). Im Rückblick gratulierte er den Meistern SV Geisingen zum Aufstieg in die Landesliga und dem FC Pfaffenweiler II zum Aufstieg in die Kreisliga A 1. Der Bezirksvorsitzende Kuno Kayan (Villingen) stellte den neuen Strafsachenbearbeiter für die Kreisliga B, Manfred Ellfeldt aus Dauchingen vor und informierte über die Einführung des digitalen Spielerpasses zur neuen Saison. Für die Herbstrunde ist eine Einführungsphase vorgesehen. Im Frühjahr 2019 soll dann stichprobenartig vom Verband überprüft werden, ob die Fotos der Spieler von den Vereinen auf die digitale Plattform eingestellt wurden. Neu ist auch, dass der Verband für die neue Runde beschlossen hat, dass jeder Bezirksligist mindestens zwei Juniorenteams stellen muss. Wenn ein Bezirksligist keine zwei Jugendteams stellen kann oder will , droht zum Saisonende der Abzug von sechs Punkten.

Der erste Spieltag in der Bezirksliga: Freitag, 17. August, 18.30 Uhr: FC Hochemmingen - FV Marbach. Samstag, 18. August, 15.30 Uhr: DJK Villingen - SV Hölzlebruck, 16 Uhr: FC Gutmadingen - FC Weilersbach. Sonntag, 19. August, 15 Uhr: FV Tennenbronn - SV Obereschach, FC Pfaffenweiler - SG Riedböhringen/Fützen, FC Königsfeld - SV TuS Immendingen, DJK Donaueschingen II - TuS Bonndorf, FC Bräunlingen - FC Fischbach.