Nicht den Hauch einer Chance

Daniela Frahm

Von Daniela Frahm

Mo, 27. August 2018

SC Freiburg

U 19 des SC verliert in Mainz / Zum DFB-Pokal nach Hamburg.

FUSSBALL (laf). A-Junioren-Bundesliga: 1. FSV Mainz 05 – SC Freiburg 2:0 (1:0). Mit langen Gesichtern sind die A-Junioren des SC Freiburg am Sonntagnachmittag von ihrer Auswärtsfahrt zum 1. FSV Mainz in die Freiburger Fußballschule zurückgekehrt. Mit 0:2 hatten sie verloren und dabei über 90 Minuten "nicht den Hauch einer Chance gehabt", berichtete Trainer Thomas Stamm frustriert. "Wir haben keine Kontrolle bekommen, hatten viele Ballverluste und haben technische Fehler gemacht."

Einer dieser Ballverluste führte auch zum ersten Gegentor durch Oscar Schönfelder (36.), der aus halblinker Position mit einem strammen Schuss aus etwa 15 Metern in die kurze Ecke traf. Der zweite Treffer fiel nach einer Ecke, bei der die Freiburger nicht konsequent genug verteidigten. Der Ball landete bei Luis Kersthold (69.), der aus zentraler Position, etwa zehn Meter vor dem Tor, zum Schuss kam. "Mainz hatte viel Qualität und wir hatten keine Lösung entgegenzuwirken", erklärte Stamm, der den FSV nicht nur wegen der Tabellenführung zu den stärkeren Team der Liga zählt.

Die Freiburger finden sich nach vier Spieltagen mit nur drei Punkten im unteren Tabellendrittel wieder. Nach der Niederlage in Mainz müsse erst mal Frust herrschen, fand Stamm, "aber dann müssen wir das gut nachbereiten und den Fokus auf das Pokalspiel richten". In der ersten Runde des DFB-Juniorenpokals gastiert der Sportclub am kommenden Wochenende beim Hamburger SV. Damit erwartet den amtierenden Pokalsieger gleich zu Beginn nicht nur eine weite Reise, sondern auch "eine schwierige und interessante Aufgabe", sagte Stamm.

Freiburg: Atubolu, Bauer (46.Tost), Treu, Placzek, Fritschi, Michel, Leopold, Kehl (46. Keckeisen), Hermes, Weißhaupt, Schade (87. Heinzelmann). Tore: 1:0 Schönfelder (36.), 2:0 Kersthold (69.).