SPORTSPIEGEL

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 22. Juni 2018

Kreisliga Hochrhein

FUSSBALL

Erster Test für FC Basel

Acht Tage nach dem Trainingsauftakt bestreitet der FC Basel das erste Testspiel. Challenge-Ligist FC Rapperswil-Jona ist der Gegner diesen Freitag (16 Uhr, Sportanlagen St. Jakob). Am Mittwoch geht es ins zehntägige Vorbereitungscamp an den Tegernsee. In die Super-League-Saison startet der Schweizer Fußball-Vizemeister mit einem Heimspiel gegen den FC St. Gallen am Samstag, 21. Juli.

Stetten muss aufdrehen

TuS Lörrach-Stetten – VfB Waldshut, Samstag, 15 Uhr (zok). Vergeblich war die Suche nach ihrer Leichtfüßigkeit für die Fußballer des TuS Lörrach-Stetten, im Hinspiel um den Bezirksliga-Aufstieg waren sie beim VfB Waldshut 1:3 unterlegen. Das Ergebnis ebenso wie die deutliche Überlegenheit der Gastgeber lassen die Chancen des TuS eher gering erscheinen. Man gehe mit Respekt ins Rückspiel, keine Frage, doch spiele der VfB "so wie heute, dann schlagen wir sie auch in Lörrach", strotzte Waldshuts Coach Nils Mühlenweg vor Selbstvertrauen. Zuhause indes ist die Lörrach-Stettener Brust durchaus breit, auf eigenem Terrain hat der TuS doppelt so viele Treffer wie auswärts erzielt. Und ein 2:0 würde dank der Europapokalregel reichen. Arjenit Gashis spätes Auswärtstor könnte für den TuS noch Gold, sprich den Aufstieg wert sein.

Freche Schliengener?

"Noch ist nichts verloren", hatte Kai Fischer, Betreuer der SF Schliengen, nach dem Hinspiel um den Aufstieg zur Fußball-Kreisliga A gesagt. Mit 0:1 unterlag sein Team beim TuS Maulburg – für das Rückspiel am Samstag (18 Uhr) keine ideale, aber auch keine hoffnungslose Ausgangsposition. "Mit ihrer Viererkette und den beiden Sechsern hat uns Schliengen das Leben schwer gemacht", sagte TuS-Trainer Hanspeter Elsasser. Doch "offensiv waren wir eher zu brav", befand Fischer. Im Rückspiel müssen die Sportfreunde frecher sein. Der SV Unteralpfen benötigt derweil am Samstag (16 Uhr) ein kleines Wunder. Nach der 1:6-Pleite im Hinspiel beim FC Dettighofen scheint der Aufstieg kaum noch realisierbar.

SV-08-Reserve legt vor

SV 08 Laufenburg II – FV Fahrnau 4:1 (1:1) (BZ). Der SV 08 Laufenburg II hat das Hinspiel der Abstiegsspiele zur Kreisliga B gegen den FV Fahrnau mit 4:1 gewonnen. Das Rückspiel ist für Samstag, 16 Uhr, angesetzt – parallel zum entscheidenden Spiel der ersten SV-08-Equipe um den Landesliga-Aufstieg in Untermünstertal. Kurios: Je nach dessen Verlauf kann sich in Fahrnau schon während der Partie die Gewissheit verbreiten, dass beide Teams in die B-Klasse absteigen müssen, der Ausgang der Partie keine Rolle spielt.

Tore: 0:1 Almeida Mendes (24.), 1:1, 2:1 beide Rufle (29., 52.), 3:1 Schmidt (67.), 4:1 Völz (79.). Schiedsrichter: Ralf Brombacher (Kandern). Zuschauer: 120.

Jugendturnier reformiert

Das renommierte Jugendfußballturnier McDonald’s Cup in Weil erfährt Veränderungen. Der bisherige Namenssponsor habe den Vertrag im Februar dieses Jahres gekündigt, teilten die Veranstalter mit. Das Turnier mit internationaler Besetzung wird erstmals Anfang 2019 als PS-Immo-Cup ausgetragen und beinhaltet Wettbewerbe der U 10, U 12 und U 13 unter anderem in Lörrach und Weil sowie in der Halle und auf dem Feld. Zugesagt haben bereits Clubs wie Bayern München, FC Barcelona und Chelsea London.

DRACHENBOOT

Dragons feiern DM-Triple

Drei Titel haben die Thunder Dragons der Hochrhein Paddler Bad Säckingen bei der deutschen Drachenboot-Meisterschaft in Oberschleißheim gewonnen – über 200, 500 und 2000 Meter. Auf der Langdistanz national seit 2010 unbesiegt, dominieren die Dragons inzwischen auch die Sprintdistanz: "Nachdem wir jahrelang als Langstreckenmonster bekannt waren, haben wir uns in den letzten Jahren nun auch auf der Kurzstrecke verbessert", so Kapitän Robin Eschbach.