Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. März 2012

Nur in Grafenhausen gibt es Grund zur Freude

Hochschwarzwälder Fehlstart ins Fußball-Frühjahr: Niederlagen für Bonndorf II, Hölzlebruck, Saig, Lenzkirch und Bernau.

  1. Zwischen Winter und Frühling nehmen die Lenzkircher Julian Veit (links) und Marvin Dold den Ball und einen Immendinger in die Zange. Zu gewinnen gab es für die Platzherren gleichwohl nichts. Foto: patrick seeger

FUSSBALL-KREISLIGA A II (dob). TuS Bonndorf II – SV TuS Immendingen 1:4 (0:1). Keinen Vorwurf konnte Norbert Plum seiner Mannschaft nach dem Spiel gegen den TuS aus Immendingen machen. Stattdessen hob er die kämpferische Einstellung seiner Mannschaft hervor und gab geknickt zu Protokoll: "Das war eine der bittersten Niederlagen. Wir waren feldüberlegen und geraten dann ergebnistechnisch doch so unter die Räder." An Chancen hatte es der Bonndorfer Reserve nicht gemangelt, einzig und allein der verflixte Ball wollte nicht ins Netz. Auf der anderen Seite konnten die Immendinger Spieler machen was sie wollten – es gelang. Aus Verlegenheit gab Kader Ibis (27.) einen Schuss aus 26 Metern auf das Tor der Gastgeber ab und traf genau in den Winkel. Nach der Pause erzielte Winkler (53.) mit dem zweiten Torschuss der Gäste das 2:0 und nur zwei Minuten später das 3:0 gegen nun sichtlich erschütterte Bonndorfer. Tore: 0:1 Ibis (27.), 0:2 Winkler (53.), 0:3 Winkler (55.), 1:3 Ketterer (72.), 1:4 Lehmann (90.+5). SR: Sättele (Unadingen). Z: 80.

Werbung


FC Gutmadingen – SV Hölzlebruck 4:0 (2:0). Die Gastgeber gingen früh durch Jochen Glunk (15.) in Führung und kontrollierten danach das Geschehen. Als die Hölzlebrucker gedanklich schon in der Kabine waren, erzielte Björn Andersohn mit dem Pausenpfiff das 2:0. Auch zu Beginn der zweiten Halbzeit schienen die Hölzlebrucker noch nicht auf dem Platz, denn Manuel Huber (47.) legte prompt nach und erhöhte auf 3:0. Bis zur Schlussphase ereignete sich dann kaum noch etwas. Dann setzte Gutmadingen per Konter den Schlusspunkt in einer einseitigen Partie. Tore: 1:0 Glunk (15.), 2:0 Andersohn (45.), 3:0 Manuel Huber (47.), 4:0 B. Huber (90.). SR: Sari (Schwenningen). Z: 150.

FC Lenzkirch – SG Kirchen-Hausen 1:2 (0:2). Die Lenzkircher verschliefen den Beginn der Partie und mussten schon nach acht Minuten einem Rückstand hinterherlaufen. Es dauerte lange, bis die Lenzkircher den Kampf auf dem schwer zu bespielenden Platz annahmen und selbst zu Chancen kamen. In dieser Phase gelang Kirchen-Hausen nach einem Konter das 2:0. Die Gastgeber suchten jetzt verstärkt den Weg nach vorn, schafften aber in der zweiten Halbzeit nur noch den Anschlusstreffer. Tore: 0:1 Amann (8.), 0:2 Weiß (21.), 1:2 Juchum (60.). SR: Aich (Häusern). Z: 70.

FC Bräunlingen – FV Möhringen 0:1 (0:1). Keine sechzig Sekunden waren gespielt, da scheiterte Hetting freistehend vor dem Tor. Es wäre die Führung für Bräunlingen in einer niveauarmen ersten Halbzeit gewesen. Stattdessen traf Christian Portius (30.) zum Tor des Tages für die Gäste. Auch nach der Pause vergaben beide Teams ihre wenigen Chancen. Tore: 0:1 Portius (30.). SR: Markovic (Schwenningen). Z: 100.
FC Pfohren – SV Grafenhausen 0:2 (0:0). In einem typischen 0:0-Spiel mit viel Mittelfeldgeplänkel entschieden zwei individuelle Fehler die Partie für die von Trainer Markus Blatter klug aufgestellten Grafenhausener. Pfohrens Trainer Volker Mutzel war hinterher hörbar zerknirscht. "So etwas darf uns einfach nicht passieren, damit bringen wir uns um den verdienten Lohn für eine engagierte Leistung." Tore: 0:1 Seidler (55.), 0:2 Seidler (73.). SR: Sari (Schwenningen) . Z: 80. GR: Grafenhausen (67.).

SV Geisingen – SV Saig 4:2 (1:1). Nach längerem Abtasten erkämpften sich die personell dezimierten Saiger spielerische Vorteile und gingen verdient durch Daniel Sigwarth (27.) in Führung. Doch Geisingen antwortete noch vor der Pause mit dem Ausgleich und direkt nach Wiederanpfiff war die Partie durch Ottners Treffer gedreht. Die Gastgeber hielten das Tempo hoch und legten in Person von Johannes Degen (53.) sofort nach. Saig war geschlagen, obwohl die Binder-Elf durchaus noch Chancen hatte. Tore: 0:1 Sigwarth (27.), 1:1 Fürst (39.), 2:1 Ottner (48.), 3:1 Degen (53.), 4:1 Pasquale (87./FE), 4:2 Winter (89./FE). SR: Roth (Donaueschingen). Z: 80.

SG Fützen/Epfenhofen – FC Bernau 5:0 (3:0). Die Spielgemeinschaft war gegen schwache Bernauer haushoch überlegen. Die Gäste kamen in der gesamten Spielzeit lediglich einmal zum Torschuss, ansonsten rollte Angriff auf Angriff auf das Bernauer Tor und einzig der Gästetorwart verhinderte am Ende eine deutlichere Niederlage. Tore: 1:0 Gleichauf (12.), 2:0 Cakmak (33.), 3:0 Cakmak (40.), 4:0 Gleichauf (65.), 5:0 (Cakmak). SR: Schlenker (Bad Dürrheim). Z: 100.

Autor: dob