Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

14. November 2011

Saig fegt Aufsteiger Bernau mit 7:0 vom Platz

St. Märgener Debakel in Gutmadingen / Bonndorfer Reserve gewinnt Duell der Kellerkinder / Hölzlebrucker 0:2-Niederlage.

FUSSBALL-KREISLIGA A 2 (dob). FC Löffingen II – TuS Bonndorf II 0:1 (0:0). Die Löffinger waren neunzig Minuten lang drückend überlegen, hatten ein vielfaches an Torchancen – und dennoch nahmen die Gäste alle Punkte mit. Die Rotosen scheiterten nicht nur an der eigenen Abschlussschwäche, sondern auch am überragenden Bonndorfer Schlussmann, der alles hielt. Der TuS gab mit dem späten Siegtreffer die rote Laterne an die Gastgeber weiter. Kirchsteigers Distanzschuss zum 0:1 (86.) gelang nach dem ersten ernstzunehmenden Angriff der Bonndorfer. Tor: 0:1 Kirchsteiger (86.). SR: De Vega (Brigachtal). Z: 80.

SV Saig – FC Bernau 7:0 (6:0). Angesichts des Saisonverlaufs lässt sich die Leistung der Bernauer mit einer Achterbahnfahrt vergleichen, wobei in Saig während der ersten Halbzeit eindeutig der Sturz Richtung Tiefpunkt zu beobachte war. Denn zur Pause lagen die Gäste mit 0:6 aussichtslos zurück und mussten damit rechnen, dass nach dem Seitenwechsel aus einer deftigen Pleite ein Debakel werden würde. Doch die schlechteste Abwehr der Liga ließ in der nun sehr zerfahrenen Partie nur noch ein weiteres Tor der Saiger zu. Tore: 1:0 Schuchart (11.), 2:0 Schuchart (15.), 3:0 Bartberger (19.), 4:0 Riedle (29.), 5:0 Bartberger (29.), 6:0 Winter (45./FE), 7:0 Winter (83./FE). SR: Rendler (Weizen). Z: 80.

Werbung


SV TuS Immendingen – SV Hölzlebruck 2:0 (0:0). In der ausgeglichenen Partie dominierten lange Zeit die beiden Abwehrreihen, dadurch ergaben sich nur selten gute Torchancen. Beide Trainer versuchten nach der Pause mit Einwechslungen für mehr Belebung des Angriffspiels zu sorgen. Dies klappte allerdings nur beim TuS, der mit Marcel Winkler den zweifachen Torschützen einwechselte. Tore: 1:0 Winkler (78.), 2:0 Winkler (84.). SR: Tsalis (Villingen). Z: 60.

SV Grafenhausen – SG Fützen/Epfenhofen 3:3 (1:1). Wie auch andernorts prägte dichter Nebel die Partie. Zu viele Fehlpässe und die fehlende Abgeklärtheit brachten Grafenhausen trotz 3:1-Führung um den Sieg. Tore: 1:0 Stritt (19./FE), 1:1 Gleichauf (32.), 2:1 Rekling (54.), 3:1 Seidler (57.), 3:2 Brotsche (64.), 3:3 Cakmak (86.). SR: Müller (Höchenschwand). Z: 65.

SG Kirchen-Hausen – FC Pfohren 2:1 (2:0). Es dauerte bis zur 19. Minute, ehe Kirchen-Hausen zum ersten Mal auf das Gästetor schoss und prompt traf. Kurz vor der Pause erhöhte Oliver Weiß (41.) auf 2:0. Nach demSeitenwechsel konnte Pfohren nur noch verkürzen. Tore: 1:0 Rapp (19.), 2:0 Weiß (41.), 2:1 Scherer (61.). SR: Amann (Bermatingen). Z: 90.

FC Lenzkirch – FC Bräunlingen 1:1 (1:0). Die Lenzkircher überzeugten mit Kampf und Einsatzwillen gegen den Tabellenführer. Die frühe Führung durch Fabian Kanafeyer stabilisierte das Spiel der Gastgeber. So waren die Hochschwarzwälder nicht gezwungen, zu offensiv zu agieren. Die Bräunlinger spielten pomadig und erhöhten erst in der zweiten Halbzeit den Druck. Dadurch kam der Ausgleichstreffer zu spät. Tore: 1:0 Kanafeyer (3.), 1:1 Lang (80.). SR: Kneipp (Eisenbach). Z: 80. GR: Bräunlingen (89.).

FC Gutmadingen – SV St. Märgen 6:1 (2:1). Trotz Unterzahl dominierte Gutmadingen um den starken Spielertrainer Nicky Taubert nach der Pause. St. Märgen erwischte einen ganz schlechten Tag und leistete kaum Gegenwehr gegen lauffreudige und gut harmonierende Gastgeber. Tore: 1:0 Taubert (20.), 1:1 Bog (43.), 2:1 M. Huber (45./FE), 3:1 Taubert (50.), 4:1 M. Huber (58.), 5:1 Taubert (63.), 6:1 Taubert (86.). SR: Mele (Rielasingen-Aalen.). Z: 80. R: Gutmadingen (28.).

FV Möhringen – SV Geisingen 0:1 (0:1). Wieder einmal prägte die Defensive des FV Möhringen das Geschehen. Geisingen berannte in der ersten Halbzeit den Strafraum der Gastgeber, doch es dauerte bis zur 31. Minute, ehe die Gäste Kapital aus ihrer Überlegenheit schlagen konnten. Danach verflachte die Partie schlagartig, Geisingen tat nur noch das nötigste und Möhringen war nicht in der Lage, offensiv viel auszurichten. Tore: 0:1 Mademow (31.). SR: Papagno (Rietheim-Weilheim). Z: 80

Autor: dob