Saig im Sturm zu harmlos

Helmut Junkel

Von Helmut Junkel

Mo, 18. Juni 2018

Kreisliga Schwarzwald

Der SV Aasen gewinnt das Aufstiegsspiel zur Kreisliga A mit 2:0.

FUSSBALL (jun). Erstes Aufstiegsspiel zur Kreisliga A: SV Saig – SV Aasen 0:2 (0:0). Zum Auftakt der Aufstiegsrunde zur Kreisliga A gab es in der Partie zwischen dem SV Saig, Vizemeister der Kreisliga B, Staffel 3, und dem SV Aasen, Vizemeister der B-Staffel 2, vor mehr als 300 Zuschauern auf dem Kunstrasenplatz in Saig einen verdienten 2:0-Sieg der Gäste. Damit muss der SV Saig am Mittwoch bei FK Bratstvo Villingen antreten, dem Vizemeister der Kreisliga B, Staffel 1. Für den SV Saig ist aber noch längst nicht alles verloren. Mit dem erhofften, aber unerwarteten Auswärtserfolg konnte sich der SV Aasen eine gute Basis für das Finale auf eigenem Platz am nächsten Sonntag gegen FK Bratstvo Villingen legen.

Auf dem ungewohnten Kunstrasenplatz in Saig fanden die Gäste aus Aasen gut in die Partie. Die Gastgeber versuchten mit langen Bällen die gut gestaffelte Aasener Abwehr zu überlisten. Doch die Gäste gerieten in der ersten Halbzeit nie ernsthaft in Gefahr. Vielmehr brachte Aasen die Heimelf mehrfach in Bedrängnis, doch Keeper Florian Ketterer bewahrte sein Team mit Paraden vor einem Rückstand. In der zweiten Halbzeit wurde Aasen stärker und erhöhte den Druck auf die Gastgeber. Nach 60 Minuten gelang dem Aasener Amin nach zweimaliger Abwehr vor dem Saiger Gehäuse im Nachsetzen die verdiente Führung für die Gäste. Danach wurde die Partie etwas härter. Wer gehofft hatte, dass Saig nun mit mehr Einsatz eine Wende herbeiführen würde, wurde enttäuscht. Im Angriff lief nichts zusammen. Die Entscheidung fiel neun Minuten vor Ende der Partie durch Tim Stolz, der einen schönen Konterangriff mit dem 2:0 für Aasen abschloss.

Tore: 0:1 Mokammad Amin (60.), 0:2 Stolz (81.) SR: Schätzle (Schönwald). ZS: 330.