Saiger gewinnen das Prestige-Duell in Hölzlebruck

dob

Von dob

Mo, 21. November 2011

Kreisliga Schwarzwald

Grafenhausener feiern mit dem 5:1 in Geisingen den ersten großen Erfolg in der Fremde / St. Märgen besiegt Lenzkirch.

FUSSBALL-KREISLIGA A II (dob). SV St. Märgen – FC Lenzkirch 1:0 (1:0). Das Spiel in St. Märgen lief von Beginn an unter dem Motto: "Derby trifft Abstiegskampf". Trotz intensiv geführter Zweikämpfe entwickelte sich eine faire Partie. Ein Fehler der Lenzkircher Abwehr brachte dann St. Märgen auf die Siegerstraße. Bernd Hättich erzielte in der 21. Minute das Tor des Tages. Bis zur Pause ließen die Gastgeber wenig zu. Dies änderte sich erst nach dem Seitenwechsel, als die Lenzkircher mehrmals die Chance zum Ausgleich vergaben. Tore: 1:0 Hättich (21.). SR: Emler (St. Georgen). Z: 120.

FC Bräunlingen – SG Kirchen-Hausen 0:0. Nach schwachen neunzig Minuten des Tabellenführers stand für Bräunlingen das zweite Unentschieden in Folge zu Buche, während sich die tapfer verteidigenden Gäste über einen hart erkämpften Punkt freuten. Bräunlingen agierte lange Zeit zu behäbig und ließ die nötige Konsequenz im Angriff vermissen. Erst in der Schlussphase konnten die Gastgeber den Druck erhöhen, doch die Gäste hielten mit Mann und Maus dagegen. SR: Grießhaber (Renquishausen). Z: 80.

TuS Bonndorf II – FV Möhringen 2:1 (2:0). Bonndorf gewinnt zum zweiten Mal in Folge und schafft den Anschluss an das rettende Ufer. Gegen Möhringen musste der TuS fast eine Stunde in Unterzahl agieren, konnte aber in dieser Phase das 2:0 durch Timo Schwenninger (40.) erzielen. Nach der Pause ließen dann die Kräfte nach und Möhringen kam zu Chancen, doch der Anschlusstreffer kam für einen Punktgewinn zu spät. Dank einer starken Mannschaftsleistung hatte sich die Elf von TuS-Trainer Norbert Plum den Erfolg verdient. Tore: 1:0 Akkaya (14./FE), 2:0 Schwenninger (40.), 2:1 Portius (87./HE). SR: Limberger (Donaueschingen). Z: 70. GR: Kessler (35./Bonndorf).

FC Bernau – FC Gutmadingen 1:2 (0:1). Gutmadingen bestimmte die Anfangsphase und scheiterte immer wieder am starken Bernauer Schlussmann Behringer, der seine Mannschaft zunächst im Spiel hielt. Gegen Ende der ersten Halbzeit kam Bernau zu guten Chancen, doch Köpfer und Baur scheiterten. Im Gegenzug erzielte Gutmadingen die Führung. In der zweiten Halbzeit legten die Gäste durch Jochen Glunk (65.) nach und ließen nur noch das 1:2 durch Holger Baur (88.) zu. Tore: 0:1 Stein (44.), 0:2 Glunk (65.), 1:2 Baur (88.). SR: Schweizer (Oberried). Z: 150. GR: Bernau (90.).

FC Pfohren – FC Löffingen II 5:1 (0:0). Pfohren bot eine schwache erste Halbzeit, in der das Schlusslicht aus Löffingen optisch die bessere Mannschaft war. Mit einem Doppelschlag brachten sich die Gastgeber direkt nach Wiederanpfiff auf die Siegerstraße. Nun hatte Pfohren das Spiel im Griff und gewann verdient, aber zu hoch. Tore: 1:0 Hug (47.), 2:0 Avalone (50.), 3:0 Reichmann (68.), 4:0 Reichmann (75.), 5:0 Gemon (87.), 5:1 Weißenberger (88.). SR: Kaiser (Königsfeld). Z: 80.

SV Geisingen – SV Grafenhausen 1:5 (0:4). Grafenhausen überrannte in der ersten Halbzeit die Geisinger Defensive. Die Gastgeber, die zur Pause mit dem 0:4 noch gut bedient waren, konnten keinen einzigen Torschuss für sich verbuchen. Nach dem Seitenwechsel kamen die Geisinger etwas besser ins Spiel, dennoch hatten die Grafenhausener weitere Chancen, scheiterten jedoch wiederholt am Geisinger Schlussmann. Tore: 0:1 Gatti (7./FE), 0:2 Reckling (19.), 0:3 Reckling (38.), 0:4 Haselbacher (43.), 1:4 Pasquale (78./FE), 1:5 Reckling (83.). SR: Amann (Stühlingen). Z: 100.

SV Hölzlebruck – SV Saig 1:3 (0:2).
Nach einer Phase des Abtastens sorgten Patrick Faller (32.) und Christian Grimm binnen fünf Minuten für eine komfortable Saiger 2:0-Pausenführung. In der zweiten Halbzeit drängte Hölzlebruck auf den Ausgleich, fand aber lange Zeit kein Mittel gegen die kompakte Saiger Mannschaft. Nico Ruf (87.) konnte zwar den Anschlusstreffer erzielen, doch Nicolas Winter (90.) stellte den Abstand wieder her. Tore: 0:1 Faller (32.), 0:2 Grimm (37.), 1:2 Ruf (87./FE), 1:3 Winter (90.). SR: Gärtner (Dauchingen). Z: 140.