Bad Dürrheimer Siegesserie reißt

Heinz Wittmann

Von Heinz Wittmann

Mo, 27. August 2018

Landesliga Staffel 3

Erstmals muss sich der Verbandsliga-Absteiger in der Fußball-Landesliga mit einem Unentschieden zufriedengeben.

FUSSBALL-LANDESLIGA. Der FC Bad Dürrheim verließ nach drei Erfolgen erstmals in dieser Landesligasaison nicht als Sieger den Platz. Chancen zuhauf waren vorhanden, um das Spiel zu gewinnen, aber sie wurden vergeben. Viermal traf die Heimelf das Aluminium-Gestänge des Gästetores. Gleichwohl gab der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler einen starken Gegner ab, der in der Anfangsphase Vorteile hatte.

FC Bad Dürrheim – FV Walbertsweiler-Rengetsweiler 2:2 (1:1). Die Gastgeber verschliefen auf dem Kunstrasenplatz den Start. Die 120 Zuschauer sahen in der Anfangsphase eine überlegene Gästemannschaft. Und der FV Walbertsweiler-Rengetsweiler ging in der 19. Spielminute verdientermaßen in Führung: Steffen Erbe tankte sich durch und überwand Dürrheims Torwart Moritz Karcher. Das Gegentor wirkte allerdings wie ein Weckruf für die Heimelf. Der FC machte nun Druck und erspielte sich Chance um Chance. Viermal trafen die Dürrheimer Aluminium, dreimal Sime Fantov und einmal Alexander German. In der 44. Minute köpfte German nach Vorarbeit von Fantov den Ball zum hochverdienten Ausgleich ins Gästetor.

"Der Saisonstart ist mit

der neuformierten

Mannschaft gut gelungen."

Dürrheims Präsident Schlenker
In der zweiten Halbzeit waren die Kurstädter klar überlegen. Gästetorwart Nico Specker hielt seine Mannschaft aber mit guten Paraden weiter im Spiel. In der 71. Minute ließ der FV-Torhüter einen Schuss von German abprallen, Julian Kaiser war zur Stelle und traf zum 2:1 für die Heimmannschaft. In der 83. Minute kamen die Gäste sehr glücklich durch Patrick Arndt zum Ausgleichstreffer. German hatte noch das Siegtor für den FC Bad Dürrheim auf dem Fuß, der starke FV-Torhüter Specker war aber rechtzeitig zur Stelle.

"Außer, dass wir die Anfangsphase verpennt haben, haben wir ein richtig gutes Spiel gemacht. Bis auf die Chancenverwertung hat alles gestimmt. Wenn wir heute als Sieger den Platz verlassen hätten, hätte sich auch niemand beschweren können", so FC-Vorsitzender Albrecht Schlenker. Der Saisonstart sei mit der neuformierten Mannschaft gut gelungen. "Nach den nächsten vier Spielen gegen Furtwangen, Denkingen, FC 08 Villingen II und DJK Donaueschingen wissen wir genau, wo wir in dieser Saison stehen", so Schlenker. Am kommenden Samstag gastieren die Dürrheimer in Furtwangen.

FC Bad Dürrheim: Karcher, Becker (65. Fischerkeller), Schwer, Romeo, Kaiser, German, Lenti, Fantov (82. Natschke), Hoch, Schaplewski (50. Wieczorek), Wetzig. Tore: 0:1 Erbe (19.), 1:1 German (44.), 2:1 Kaiser (71.), 2:2 Arndt (83.). Schiedsrichter: Holdermann (Karlsruhe). Zuschauer: 120.