Frauenfussball

Benkarth, Magull und Kayikci vom SC Freiburg im Aufgebot der Nationalmannschaft

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 13. Februar 2018 um 09:33 Uhr

SC Freiburg

Drei Spielerinnen des SC Freiburg werden die deutsche Nationalmannschaft zum SheBelieves Cup in die USA begleiten. Trainer Steffi Jones berief Laura Benkarth, Lina Magull und Hasret Kayikci.

Die DFB-Auswahl reist am 25. Februar in die USA zum SheBelieves Cup. Bei der dritten Auflage des hochkarätig besetzten Vier-Nationen-Turniers in den USA trifft Olympiasieger Deutschland trifft sie am 2. März (ab 1 Uhr MEZ) in Columbus im US-Bundesstaat Ohio zunächst auf die USA, am 4. März (ab 21 Uhr MEZ) in Harrison, New Jersey auf England und abschließend am 7. März (ab 22 Uhr MEZ) in Orlando, Florida auf Frankreich.

Das Turnier bildet für die DFB-Frauen den Auftakt in das Fußball-Jahr 2018. "Für uns sind diese Spiele gegen Weltklasse-Gegner ein optimaler Test für die Fortsetzung der WM-Qualifikation im April", sagte Bundestrainerin Steffi Jones in der DFB-Mitteilung.

23 Spielerinnen umfasst der Kader, darunter sind Laura Benkarth, Lina Magull und Hasret Kayikci vom SC Freiburg. Auch Lena Goeßling kehrt in die Nationalmannschaft zurück. Die Wolfsburgerin hatte sich mit der Bundestrainerin zuvor wegen früherer Nicht-Nominierungen überworfen. "Lena und ich haben uns offen und ehrlich ausgetauscht und die Dinge deutlich angesprochen", erklärte Jones in der DFB-Mitteilung.

Ähnlich äußerte sich Goeßling: "Es ist gut, dass wir alles klären konnten. Jetzt freue ich mich einfach, wieder zum Kader zu gehören, um der Mannschaft helfen zu können."

In den USA fehlen Simone Laudehr (Reha) sowie die angeschlagenen Carolin Simon und Kristin Demann. Zum ersten Mal im Aufgebot steht die 22 Jahre alte Sharon Beck von 1899 Hoffenheim.