Bundesligapause

Testspiel vom SC Freiburg wegen Gewitters abgebrochen

bz, dpa

Von BZ-Redaktion & dpa

Fr, 07. September 2018 um 07:18 Uhr

SC Freiburg

Ganz in Türkis gekleidet ist der SC Freiburg im schwäbischen Löchgau zu einem Testspiel gegen den Zweitligisten SV Sandhausen angetreten. Das neue Ausweichtrikot brachte der Streich-Elf aber zunächst kein Glück.

0:0 stand es nach 61. Minuten, als ein schweres Gewitter ein vorzeitiges Ende der Partie erzwang. In der Startelf der Freiburger stand in Löchgau wieder der frühere französische Nationalspieler Yoric Ravet, der in dieser Bundesligasaison wegen einer Muskelverletzung noch nicht eingesetzt werden konnte. Auf der Trainerbank fehlte erneut Kulttrainer Christian Streich, der durch einen Bandscheibenvorfall gehandicapt ist.



Verzichten musste das Trainerteam in dem verkürzten Freundschaftsspiel auf die SC-Nationalspieler, die sich derzeit auf Länderspielreisen befinden. Darunter auch Nils Petersen, der am Donnerstagabend gegen Weltmeister Frankreich in der Nations League noch ohne weiteren Einsatz blieb. Am Sonntag zählt der SC-Stürmer wieder zum Aufgebot für das Freundschaftsspiel gegen Peru.
Aufstellung

SC Freiburg: Flekken – Kübler, Koch, Heintz (46. Gulde), Günter – Höfler (46. Gondorf), Kammerbauer – Terrazzino (46. Haberer), Frantz – Ravet, Niederlechner (46. Kath)
Trainer: Lars Voßler

SV Sandhausen: Schuhen – Gipson (56. Klingmann), Kister, Zhirov, Rossipal – Hansch, Taffertshofer, Vollmann (50. Müller), Kulovits – Gouaida, Wooten
Trainer: Kenan Kocak