SC Freiburg

Volker Finke soll beim Jubiläumsspiel gegen Bayern sein Comeback feiern

Michael Dörfler

Von Michael Dörfler

Fr, 08. Juni 2018 um 17:30 Uhr

SC Freiburg

Volker Finke soll auf die Trainerbank des SC Freiburg zurückkehren. Der Anlass: ein Spiel zwischen dem Sportclub und dem FC Bayern München. Wie damals, beim Erstaufstieg vor genau 25 Jahren.

Im Rahmen der Saisoneröffnung soll die noch nicht fest terminierte Partie nach Informationen der Badischen Zeitung im Schwarzwaldstadion über die Bühne gehen. Zum Debüt in der ersten Bundesliga am Samstag, 7. August 1993, beim FC Bayern im Münchner Olympiastadion, waren rund 10.000 Anhänger aus dem Badischen in die bayerische Metropole gereist. 1:3 verloren die Freiburger, wobei Oliver Freund das erste Tor für die Breisgauer im Fußball-Oberhaus erzielte.

Die Idee hatten die Freiburger, die Münchner haben zugesagt

Jetzt, 25 Jahre danach, soll dieses Partie eine Neuauflage erhalten. Die Idee dazu hatten die Freiburger, die Münchner haben offenbar bereits zugesagt. Auf beiden Seiten, so hoffen die Initiatoren, sollen so viele Spieler wie möglich von damals mitmachen. Einige Zusagen sind schon eingegangen. Auch der damalige Trainer der Freiburger, Volker Finke, hat offenbar sein Kommen signalisiert. Er ist als Trainer des Sportclub-Teams vorgesehen.

Finke war im Sommer 2007 in Freiburg nach anhaltenden Querelen entlassen worden. Zu einer offiziellen Begegnung zwischen beiden Seiten war es seither nicht mehr gekommen.
Die Aufstellungen von damals:

München: Aumann, Jorghino, Helmer, Matthäus, Schupp, Sternkopf, Wouters, Ziege, Valencia, Witeczek, Zickler. Eingewechselt: Nerlinger, Mazinho. Trainer: Ribbeck

Freiburg: Schmadtke, Heidenreich, Seeliger, Braun, Cardoso, Freund, Kohl, Linderer, Todt, Zeyer, Spies. Eingewechselt: Buric, Simon. Trainer: Finke.

Mehr zum Thema: