VOR DEM ANPFIFF

ak/scj

Von Andreas Klein & Jürg Schmidt

Fr, 07. Dezember 2018

Landesliga Staffel 2

REGIONALLIGA SÜDWEST
SC Freiburg II – Eintr. Stadtallendorf
Mit dem 0:3 gegen Saarbrücken endete am Ausweichspielort in Völklingen für die Mannschaft von Trainer Christian Preußer und seinem Assistenten Uwe Staib eine Serie von sieben Spielen ohne Niederlage. Zum letzten Spiel in diesem Kalenderjahr erwartet der Sportclub morgen den Tabellenletzten aus Mittelhessen im Möslestadion. Fehlen werden den Freiburgern Tim Baschnagel (Rückenprobleme), Lukas Bohro (Muskelfaserriss), David Nieland (Sprunggelenksverletzung) und Lino Tempelmann (im Aufbau). Vermutlich fällt auch Luca Herrmann (Infekt) aus. Kapitän Ivica Banovic sah am vergangenen Wochenende die fünfte Gelbe Karte in dieser Saison und ist somit gesperrt. Die Zielvorgabe von Coach Preußer ist eindeutig: "Wir wollen noch einmal ein richtig gutes Heimspiel zeigen." Und natürlich möglichst drei Punkte einsacken.

LANDESLIGA, STAFFEL II
SF Elzach-Yach – FV Herbolzheim
Am Sonntag wird im Elztal die Partie vom vierten Spieltag zwischen den beiden Tabellennachbarn nachgeholt. Während die Gastgeber zuletzt sieben Punkte aus vier Spielen geholt haben, hat der FVH von seinen vergangenen vier Begegnungen drei für sich entschieden können, gewann zuletzt mit 6:0 in Tiengen. Die Elzacher überwintern definitiv auf dem siebten Tabellenplatz, unabhängig vom Ergebnis. Die auswärtsstarken Herbolzheimer indes würden mit einem Dreier den VfR Hausen vom vierten Tabellenplatz verdrängen und bei einem Remis mit Untermünstertal die Plätze tauschen.

BEZIRKSLIGA FREIBURG

SC March – Freiamt-Ottoschwanden

Nach 14 Tagen Spielpause holen der SC March und die SG Freiamt-Ottoschwanden die Partie vom achten Spieltag nach. Die Gäste sind in den drei vorangegangenen Spielen ungeschlagen geblieben. Die Marcher hingegen kassierten zuletzt vier Niederlagen in Folge. Und auf eigenem Platz holte der SCM in dieser Saison erst zwei Siege. Ein Torspektakel steht nicht unbedingt zu erwarten, denn in der Tabelle der treffsichersten Mannschaften belegen die Gastgeber mit 22 Toren nur den vorletzten und die Gäste mit 19 Toren sogar den letzten Platz.

A-JUNIOREN BUNDESLIGA

1. FC Heidenheim – SC Freiburg

Beim Freiburger Nachwuchs läuft es. Von den vergangenen neun Spielen ging nur eins verloren, mit 1:2 beim Tabellenführer VfB Stuttgart. Zum letzten Punktspiel in diesem Jahr fährt das SC-Team zum Tabellensechsten auf die Schwäbische Alb, dem man zum Saisonauftakt auf eigenem Platz knapp mit 0:1 unterlag. Das letzte Pflichtspiel des Jahres 2018 findet in einer Woche in Freiburg statt, wenn der VfL Wolfsburg im Pokal-Viertelfinale im Möslestadion antritt.