Mehr als 60 Holzhütten und ein großes Programm

Christiane Sahli

Von Christiane Sahli

Fr, 08. Dezember 2017

St. Blasien

Weihnachtsmarkt auf dem Domplatz in St. Blasien öffnet heute.

ST. BLASIEN. Eine besondere Stimmung erwartet die Besucher des Weihnachtsmarktes in der Domstadt, der auch an diesem Jahr wieder an zwei Wochenenden stattfindet. Nicht nur die imposante Kulisse des am Abend farbig illuminierten Doms, auch das vielfältige Angebot in den über 60 Holzhütten und ein abwechslungsreiches Rahmenprogramm sollen die Menschen nach St. Blasien locken.

Nicht von ungefähr zählt der St . Blasier schon seit langem zu den Beliebtesten in der Region. Das liegt nicht nur an der eindrucksvollen Kulisse des Doms, sondern auch an dem abwechslungsreichen Angebot an Kunsthandwerk, weihnachtlichen Artikeln, Bekleidung, Holzwaren, Schmuck und vielem mehr. Zudem werden die Besucher mit kulinarischen Köstlichkeiten verwöhnt. Und natürlich darf auch der Glühwein nicht fehlen. Und mehr noch, der Werbe- und Aktivkreis hat wieder ein buntes Rahmenprogramm auf die Beine gestellt. Höhepunkt des ersten Weihnachtsmarktwochenendes ist das Konzert der weltbekannten "King’s Singers" aus London (Samstag, 16 Uhr im Dom).

Auf dem Markt selbst werden die Zitherspieler Kaltenbrunn, die Gruppe "Noochschlag", der "Choir Voices", die Stadtmusik und Jugendkapelle, das Jens Hagen Wegener Ensemble, "Die Blechner", die Jagdhornbäsergruppe des Badischen Jägerverbandes und das Ensemble JeJuMi die Besucher musikalisch unterhalten. Am Samstag und Sonntag veranstaltet die Katholische öffentliche Bücherei ihren Bücherflohmarkt im Haus des Gastes und am Sonntag lädt der Liederkranz St. Blasien zum traditionellen Adventskaffee ein. Von Freitag bis Sonntag öffnet auch die Adventswerkstatt im Kolleg ihre Türen, auch hier kann man sich auf Weihnachten einstimmen und Geschenke selbst herstellen.

Für die Unterhaltung der jungen Marktbesucher ist ebenfalls gesorgt, die Damen der Katholischen Frauengemeinschaft backen und basteln am Samstag und Sonntag von 14 bis 18 Uhr mit den Kindern, zudem werden Weihnachtsgeschichten vorgelesen. Sogar ans Christkind können die Kinder dort schreiben. An den Kutschfahrten durch die Domstadt werden Jung und Alt Freude haben.

Über die Höhepunkte des zweiten Weihnachtsmarktwochenendes (Freitag, 15. Dezember bis Sonntag, 17. Dezember) werden wir noch berichten.

Öffnungszeiten an beiden Wochenenden: Freitag von 16 bis 21 Uhr, Samstag von 11 bis 21 Uhr,Sonntag von 11 bis 18 Uhr