Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

02. Februar 2016

MENSCHEN

  1. Andreas Plath Foto: Barthmes

Doppelspitze komplett

Andreas Plath ist seit Jahresbeginn Chefarzt der Lungenfachklinik der Klinik St. Blasien. Zusammen mit Chefärztin Sabine Peter bildet er die ärztliche Leitung. Plath stammt aus Leipzig, wo er auch Medizin studiert hat. Er arbeitete beispielsweise an der früheren Lungenklinik Zschadraß (südlich von Leipzig), in Dessau als Abteilungsleiter Pneumologie und auch an der Universität Leipzig. Über zehn Jahr war Plath auch Abteilungsleiter der Pneumologie an einem Haus der Maximalversorgung in Dresden. Selbständigkeit oder Chefarztposten? Die Frage habe er sich gestellt vor der Entscheidung, das Angebot aus St. Blasien anzunehmen, wo die Stelle des zweiten Chefarztes der Lungenfachklinik der Klinik St. Blasien seit eindreiviertel Jahren vakant war. Die Klinik sei für ihn deshalb sehr interessant, weil sie über die klassische Pneumologie hinaus gehe. Mit Andreas Plath sei die Doppelspitze nun wieder komplett, sagte der Geschäftsführer der Klinik St. Blasien, Norbert Böckenhoff. Jetzt seien die Kapazitäten wieder vorhanden, um in die weitere Entwicklung der Klinik einzusteigen. Es sei schwer, einen Chefarzt zu finden, der das für St. Blasien nötige Erfahrungsspektrum biete, sagte Böckenhoff. Andreas Plath ist 59 Jahre alt, verheiratet und Vater von fünf Kindern. Seine Familie sei in Colditz (Sachsen) verwurzelt und werde dort weiter wohnen.

Werbung

Autor: sb