Trompete und Orgel

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 13. Dezember 2018

St. Blasien

Neujahrskonzert im Dom.

ST. BLASIEN (BZ). Zu einem Neujahrskonzert lädt die katholische Kirchengemeinde am Dienstag, 1. Januar, in den Dom ein. Gestaltet wird es von Wim Van Hasselt (Trompete) und von Bernhard Marx (Orgel).

Wim Van Hasselt, Professor für Trompete an der Musikhochschule Freiburg, war viele Jahre Erster Solotrompeter des Concertgebouw Orchesters Amsterdam und konzertierte mit renommierten Orchestern im In- und Ausland.

In St. Blasien spielt er am Neujahrstag Werke von Jean-Joseph Mouret (Sinfonies des Fanfares), Heinrich Stölzel (Konzert D-Dur), Johann Ludwig Krebs (Choralbearbeitungen) und Jean-Baptiste Loeillet (Sonate G-Dur). In der Rotunde interpretiert Wim Van Hasselt ein Werk des japanischen Komponisten Toru Takemitsu: "Paths" für Trompete solo.

Bernhard Marx spielt Orgelwerke von Diederik Buxtehude (Praeludium D-Dur), sowie romantische Orgelmusik von Félix-Alexandre Guilmant (Variationen über "Tochter Zion"), von Vincenzo Petrali (Versetten zum Gloria) und von Louis Vierne: Carillon de Westminster mit der bekannten Melodie des Glockenschlags von "Big Ben" in London.

Konzertbeginn ist um 15.30 Uhr. Der Dom wird wegen der Vorbereitungsarbeiten um 13.30 Uhr geschlossen.
Kartenvorverkauf: Badische Zeitung (bz-ticket.de, Ticketservice Tel. 0761-4968888), Tourist-Informationen der Hochschwarzwald Tourismus GmbH. Die Platzkarten kosten 18 bis 22 Euro, ermäßigte Karten kosten fünf Euro. An der Tageskasse (geöffnet ab 14.30 Uhr) wird ein Zuschlag in Höhe von drei Euro auf den Kartenpreis erhoben. Die Sitzplätze im Dom sind nummeriert
.