Charterflüge aus Japan

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mi, 11. Juli 2018

Saint-Louis

Premiere am Euroairport.

SAINT-LOUIS (BZ). Regelmäßige Verbindungen nach Asien gehören bisher nicht zum Angebot am Euroairport (EAP). Dieser Tage haben japanische und koreanische Fluggesellschaften aber einen Charterflugbetrieb zwischen dem Dreiländereck und dem Fernen Osten aufgenommen, teilt der EAP mit.

Unter dem Strich erwartet dieser darüber bis Anfang August knapp 4000 Touristen aus Japan und Korea und bis zu 17 000 zusätzliche Übernachtungen, heißt es weiter. Konkret handelt es um die japanischen Airlines All Nippon Airways (ANA) und Japan Airlines (JAL) sowie Korean Air, die das Angebot schon vergangenes Jahr hatte. Die japanischen Gesellschaften, die den EAP erstmals bedienen, setzen Großraumflugzeuge der Typen Boeing B777-200ER und 787-800/900 ("Dreamliner") ein und fliegen den EAP jeweils samstags an.