Patrozinium und Bürgerfest

Heinrich Fehrenbach

Von Heinrich Fehrenbach

Mi, 08. August 2018

St. Märgen

Georg Gänswein predigt.

ST. MÄRGEN. Das Patrozinium der Pfarr- und Wallfahrtskirche Mariä Himmelfahrt wird im Jubiläumsjahr 900 Jahre St. Märgen am Wochenende, Samstag, 11. August, und Sonntag, 12. August, zusammen mit einem Pfarr- und Bürgerfest gefeiert. Höhepunkt ist der Festgottesdienst am Sonntag mit Kurienerzbischof Monsignore Georg Gänswein, der auch die Festpredigt halten wird.

Begleitet wird der Festgottesdienst vom Kirchenchor St. Märgen, der die festliche "Missa pro Patria" des Schweizer Komponisten Johann Baptist Hilber (1891 bis 1973) mit Achim Stöhr an der Trompete und Moritz Mark an den Pauken aufführen wird. Bezirkskantor Johannes Götz wird an der Orgel wirken. Die Leitung hat Lambert Bumiller. Anschließend findet die Prozession um den Klosterberg statt. Nach dem Festgottesdienst wird sich Georg Gänswein im Kapitelsaal ins Jubiläumsbuch eintragen.

Zur Eröffnung des Bürgerfests am Samstag um 15 Uhr auf dem Augustinerplatz spielt die Kapelle Aufwind aus Breitnau. Die Blechbengel, eine Gruppe von acht jungen Schwarzwäldern, sorgen ab 19.30 Uhr mit Humor und fetziger Blasmusik für fröhliche Unterhaltung.

Der Festgottesdienst mit Kurienerzbischof Monsignore Georg Gänswein am Sonntag, 12. August, beginnt um 10 Uhr.
Nach der Prozession spielt die Trachtenkapelle St. Märgen zur Unterhaltung. Daran schließt sich ein historisches Marktreiben mit Bewirtung an. Mehr als 30 Marktständen auf dem Augustinerplatz werden aufgebaut. Im Pfarrsaal wird die Cafeteria sein. An den Marktständen warten Korbflechterin, Hufschmied, Hinterglasmalerin und Lackschilduhrenmaler, Kalligrafin und Uhrmacher, um die Handwerkstraditionen vorzuführen oder Waren anzubieten. Ab 14 Uhr spielen die Wälderbuebe zur Unterhaltung. Während des ganzen Tages kann die Jubiläumsausstellung im Kloster Museum "Wo alles begann", besucht werden.