Jungs in Orange sind nicht zu stoppen

Gabriel Kroher

Von Gabriel Kroher

Do, 19. Juli 2018

St. Peter

Die Betriebsmannschaft von Testo sichert sich in diesem Jahr beim Grümpelturnier des SV St. Peter den Wanderpokal.

ST. PETER. Die Weltmeisterschaft war noch nicht vorbei und vom Himmel strahlte die Sonne. Perfekte Ausgangsbedingungen für das Grümpelturnier des SV St. Peter mit neun Betriebs- und Hobbymannschaften. Schon seit mehreren Jahren veranstaltet der Verein den Freizeitkick, der auch dieses Mal der Saisonabschlussfeier vorangestellt war.

Gebildet wurden zwei Gruppen zu je fünf Teams. Fürs Weiterkommen mussten dann je fünf Feldspieler und ein Torwart auf zwei Kleinspielfeldern um die ersten zwei Plätze kämpfen. Für die Zuschauer standen ein großer Getränkewagen und Grillgut aller Art bereit. Es wurden aber auch immer wieder Spieler kurz vor Anpfiff mit einem Bier und einer Bratwurst in der Hand gesichtet.

Mitverantwortlich für die lockere Stimmung an diesem Fußballnachmittag war zum Beispiel die Mannschaft "Die vom Bushäusle". Schon zum achten Mal traten die Lokalmatadoren bei dem Turnier an. "Wir haben damals mit 15 Jahren schon am Bushäusle hier in St. Peter am Zähringer Eck gestanden und uns zum Fußballspielen getroffen", erinnert sich Teammitglied Adrian Blatmann. Diese Vergangenheit erwecken die Freunde nun jährlich hier am Fußballplatz von St. Peter zum Leben. Und inzwischen prangt über dem Vereinswappen sogar ein aufgenähter Stern, denn einmal konnten sie den Cup schon gewinnen. Am Samstag schafften sie es allerdings nicht, diesen Triumph zu wiederholen, wobei sich die Enttäuschung darüber bei allen aber in Grenzen hielt. Am relativ hohen Niveau war zu erkennen, dass auch andere Teams schon mehrfach an dem Turnier teilgenommen oder Vereinsspieler in ihre Reihen verpflichtet hatten. Auch die Badische Zeitung, deren Team sich im vergangenen Jahr den Wanderpokal sichern konnte, war wieder vertreten. An diesem heißen Samstag konnten die BZ-Kicker jedoch nicht an ihre Vorjahresform anknüpfen und sie mussten anderen Teams die Bühne überlassen, zum Beispiel der Firmenmannschaft des in Lenzkirch, Kirchzarten und Titisee ansässigen Messtechnik-Herstellers Testo.

Die Jungs in den orangenen Trikots spielten sich souverän durch die Gruppenphase und konnten auch im Elfmeterschießen des Halbfinales nicht gestoppt werden. Im Endspiel trafen sie dann auf "Athletico bin Blau", die bis dahin ebenfalls ansprechende Leistungen geboten hatten. Im entscheidenden Spiel gingen sie allerdings gegen das Team rund um den Testo-Kapitän Matthias Ketterer mit 0:6 regelrecht unter.

Schon dreimal sei man in St. Peter dabei gewesen, erinnerte er sich. Gewonnen habe man aber noch nie. "Es hat deshalb natürlich umso mehr Spaß gemacht", bekundete er. "Wir sind gut durch die Gruppenphase gekommen, und am Ende hat uns vor allem unser guter Teamgeist getragen." Geholfen hat natürlich auch Top-Scorer Marius Zimmermann, der im Finale Dreh- und Angelpunkt im Spiel war. Das Turnier endete mit der Siegerehrung, bei der "Die vom Bushäusle" mit ihrem Applaus am lautesten zu hören waren.