Orgel erklingt samstags zur Marktzeit

Gabriele Hennicke

Von Gabriele Hennicke

Do, 09. August 2018

Staufen

Eine neue Veranstaltungsreihe in der Staufener St.-Martin-Kirche bereichert ab 11. August die eher kulturarme Zeit in der Fauststadt.

STAUFEN. Während der Sommerferien gibt es ab 11. August samstags jeweils ein kleines Orgelkonzert zur Marktzeit in der katholischen Kirche St. Martin in Staufen. Staufen knüpft damit an eine Tradition an, die in Münsterstädten wie Freiburg und Tübingen seit geraumer Zeit großen Anklang findet.

Dass das Angebot ankommt, hat die Staufener Organistin Christiane Lux bereits seit drei Jahren erlebt. Sie hatte in einer Art Testphase jährlich drei, vier solcher Marktkonzerte gespielt. Mit dem in Grunern lebenden Gerhard Gnann, Professor für Kirchenmusik und Orgel an der Musikhochschule Mainz, teilt sich Christiane Lux seit Anfang 2018 die Stelle als nebenberufliche Organistin in St. Martin. Die beiden haben nun während der Sommerferien eine kleine Konzertreihe organisiert und sich mit Thomas Coch, dem Geschäftsführer der Ferienregion Münstertal Staufen, zusammengetan, der sie beim Marketing unterstützt. Sie mussten Coch nicht lange bitten, spielt er doch selbst Orgel, wie er bei den Kirchenführungen in St. Trudpert, die er selbst durchführt, immer wieder zeigt. Thomas Coch freut sich, dass er den Gästen der Ferienregion mit den Marktkonzerten zusätzliche Events in der eher kulturarmen Ferienzeit anbieten kann. Er wird jeweils die Konzerteinführung machen. Für Christiane Lux und Gerhard Gnann war es nicht schwierig, renommierte Organisten für die Konzerte zu finden. "Auf der tollen Orgel spielt jeder professionelle Organist sehr gerne, der schöne Kirchenraum und das Städtle ziehen außerdem", meint Gerhard Gnann. Gerhard Gnann eröffnet am 11. August die Reihe mit einem ausschließlich spanischen Programm unter dem Titel "Viva l’Espagna", am 18. August spielt der Basler Organist Jean-Claude Zehnder, der frühere Leiter der Schola Cantorum Basiliensis.

Orgelkonzerte zur Marktzeit, samstags 11 Uhr, jeweils vom 11. August bis 15. September in St. Martin, Staufen. Die Konzerte dauern jeweils etwa 30 Minuten und werden locker eingeführt. Der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.