Das Freibier kommt per Pferdegespann zum Dorffest

Christian Ringwald

Von Christian Ringwald

Di, 31. Juli 2018

Stegen

Mit gezielten Schlägen zapft Bürgermeisterin Fränzi Kleeb das erste Bierfass an / Schattenplätze in Stegen besonders begehrt.

STEGEN. Mit gezielten sieben Schlägen eröffnete Bürgermeisterin Fränzi Kleeb das Stegener Dorffest. Bei glühender Hitze zog das Fest viele Besucher aus dem gesamten Dreisamtal, aber auch aus Freiburg und vom Hochschwarzwald auf den Dorfplatz.

Zum Glück gibt es vor der Kageneckhalle einige Bäume, schließlich waren Schattenplätze am Wochenende gefragt. Auch die kühle Windchen von der Schwarzwaldhöhe, die immer mal wieder frische Luft ins Tal bringen, taten dem Fest gut und gleichwohl wurden an den drei Festtagen vor allem die kühlen Getränke besonders nachgefragt.

Zum Auftakt kam Bürgermeisterin Fränzi Kleeb auf einem von Pferden gezogenen Wagen der Brauerei Ganter. Zumindest ein Fass Bier brachten die Gäule mit und das war das beste Bier des ganzen Festes: Freibier. Im Dirndl und mit gezielten Schlägen zapfte Fränzi Kleeb das erste Fass an und eröffnete damit das alle zwei Jahre stattfindende Dorffest. Ausrichter waren das Deutsche Rote Kreuz und die Freiwillige Feuerwehr, Judoclub, Kirchenchor, Trachtenkapelle und Radfahrverein Waldheil, die Narrenzunft Waldgeister sowie das Aktionsbündnis "Miteinander Stegen". Alle hatten ihre Buden und Stände rund um den Platz aufgebaut und allerlei Köstlichkeiten aus Küche und Keller im Programm.

Beim Kirchenchor gab es vor allem Süßes: Neben Kaffee und Kuchen die legendären Striebele. Deftiger war da schon das Brutzelfleisch und die Knöpfle mit Sauerkraut beim Musikverein oder die Schnitzel und Steaks beim Judoclub. Selten auf Festen zu haben und gleichwohl eine Spezialität: Forellen beim Radfahrverein. Für Wein ist das Dreisamtal nicht so richtig bekannt, gleichwohl bot die Narrenzunft Winzerwecken und die Feuerwehr war mit einem Wein- und Sektstand mit dabei. Der DRK-Ortsverein war mit einem Bierbrunnen vertreten. Mit seinen Cocktails rundete der Verein "Miteinander Stegen" das bunte Angebot ab.

Zum Festauftakt spielte die Trachtenkapelle Stegen auf. Abends gab es Live-Musik mit "Miss Müllers Mucke". Am Samstagabend sorgte die Band "Passadenas" für musikalische Unterhaltung. Am Sonntag startete das Fest mit einem ökumenischen Gottesdienst, anschließend spielte der Musikverein Wittental. Nachmittags konzertierte die Trachtenkapelle Oberried. Für die Kinder war eine Hüpfburg aufgebaut und am Sonntagnachmittag bot das DRK Kutschfahrten. "Einfach toll, was die Vereine immer wieder bieten und schade, dass das Dorffest nicht jedes Jahr ist", resümierte eine Festbesucherin.