Die Jugend spielt Barock

Robert Bergmann

Von Robert Bergmann

Di, 03. Januar 2017

Steinen

Landesjugendbarockorchester gibt Konzert in der Petruskirche.

STEINEN (BZ). Auf Einladung der Kantorei und des Förderkreises Steinen für Kirchenmusik spielt das Landesjugendbarockorchester am Freitag, 6. Januar, 17 Uhr, in der Petruskirche Steinen. Zuvor probt das LJBO im Ensemblehaus Freiburg mit Dozenten des Freiburger Barockorchesters. Das Programm besteht aus dem zweiten und vierten Brandenburgischen Konzert von J. S. Bach, der Suite in g-Moll von Telemann und einer Streichersuite von Rameau.

Das Orchester entstand 2015, ihm gehören Mitglieder aus ganz Baden-Württemberg an, die als Preisträger oder durch Vorspiele ausgewählt wurden. Sie finden sich in intensiven mehrtägigen Orchesterproben zusammen. Dabei erarbeiten sie mit international tätigen Barockmusikspezialisten Programme, die sie anschließend zur Aufführung bringen. Die Jugendlichen erlernen das Musizieren auf Instrumenten historischer Bauart direkt von den Profis, was der Qualität zugutekommt. Das Freiburger Barockorchester trägt die Schirmherrschaft für das Orchester. Die Dozenten der Arbeitsphase, die am Montag begonnen hat, sind Gerd-Uwe Klein (Gesamtleitung), Daniela Helm (Violine), Ulrike Kaufmann (Viola), Dmitri Dichtiar (Violoncello) und Carsten Lorenz (Cembalo).
Die Solisten des vierten Brandenburgischen Konzertes sind Julika Lorenz (Violine), Johanna Boehm und Thomas Dombrowski (Blockflöten), alle drei sind Preisträger des Bundeswettbewerbs Jugend musiziert. Beim zweiten Brandenburgischen Konzert konnten die Solisten Pavel Janecek (Trompete) und Antoine Cottinet (Oboe) gewonnen werden. Die Solovioline wird von Hannah Armbruster (1. Satz), Cosima Heinrich-Schulze (2. Satz) und Lukas Roller (3. Satz) übernommen. Das anspruchsvolle und abwechslungsreiche Programm wird in Freiburg, Steinen und Schömberg präsentiert. Der Eintritt ist frei, Spenden sind willkommen.