Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

13. September 2017

Gute Saison mit 70 000 Badegästen

Sonntag war letzter Badetag in diesem Jahr / Schwimmmeister Lukas Tomasina und sein Team sind sehr zufrieden mit dem Verlauf.

  1. Ein Bild wie dieses im Juni gab es recht oft in der Freibadsaison 2017. Sie endete mit dem guten Ergebnis von rund 70 000 Badegästen am Sonntag. Foto: Ralph Lacher

  2. Das Bademeister-Duo Lukas Tomasina und Cornelia Huber Foto: Ralph Lacher

STEINEN. Am letzten Sonntag in den Sommerferien öffnete das Freibad in Steinen zum letzten Mal in dieser Saison. Für Lukas Tomasina war es die dritte Saison als Schwimmmeister. Zu den so genannten Kernzeiten kamen an diesem zuerst etwas kühlen, später aber sonnigen Saisonschlusstag vor allem Stammgäste zum sportlichen Schwimmen.

Beim Blick zurück auf die Saison sprechen Tomasina, seine neue Kollegin Cornelia Huber und Nicole Houlobek, die als Betreiberin der Gastronomie auch an der Eintrittskasse engagiert ist, von einem sehr guten Saisonstart bis in den Juli hinein. Diese fast zwei Monate lange warme, teilweise heiße Witterung sorgte für viele Badbesucher. Hinzu kam, dass das ebenfalls von der Sport- und Freizeitmarketing GmbH in March bei Freiburg betriebene Schopfheimer Freibad wegen unaufschiebbarer Beckenreparaturarbeiten längere Zeit geschlossen war. Das sorgte in Steinen für zusätzliche Gäste. Danach folgte eher wechselhaftes Wetter. Sechs Wochen war es danach schön und warm, aber eben nicht so heiß wie etwa im Juni und Juli. So erreichte man mit insgesamt rund 70 000 Badegästen ein deutlich besseres Ergebnis als im bis in den Juli hinein regnerischen und kühlen Vorjahr.

Werbung


Im Jahr 2016 hatte Nicole Houlobek "nur" knapp über 60 000 Gäste gezählt. Mit den 70 000 Gästen von diesem Jahr erreiche man ein durchaus gutes Ergebnis, ähnlich wie im Jahr 2015. Sie dankt vor allem dem jungen Team der Steinener DLRG, das an den Wochenenden unterstützend im Wachdienst tätig war.

Seitens der Schwimmmeister Lukas Tomasina und seiner neuen Kollegin Cornelia Huber sei man auch deshalb sehr zufrieden mit dem Verlauf der 46. Saison, weil es keinerlei negativen Vorkommnisse gab und man dem Ruf des Steinener Freibads als besonders familienfreundlicher, ruhiger Einrichtung gerecht geworden sei, so Nicole Houlobek.

Es habe auch viele Gäste von außerhalb gegeben, die den Trubel von Event-Bädern meiden. Geschätzt wurde von den Gästen auch in der zu Ende gehenden Saison das Kinderbetätigungsprogramm in den Schulferien sowie der Grillabend an einem schönen Juli-Freitag.

Autor: Ralph Lacher