Mann und Kind nach Überholvorgang schwer verletzt

Mit dem Sportwagen gegen einen Baum

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Mo, 10. Dezember 2018 um 10:56 Uhr

Steinen

Bei einem missglückten Überholvorgang zwischen Steinen-Weitenau und Schlächtenhaus wurden der Fahrer und ein Kind schwer verletzt.

Zu einem Verkehrsunfall mit zwei Schwerverletzten kam es am Samstagvormittag gegen 10.20 Uhr auf der Landesstraße zwischen Steinen-Weitenau und Schlächtenhaus (Landkreis Lörrach). Nach Erkenntnissen der Polizei kam der 44-jähriger Fahrer des Sportwagens aus ungeklärter Ursache während eines Überholvorganges von der Fahrbahn ab und prallte gegen einen Baum. Der Fahrer und ein Kind als Beifahrer wurden durch den Aufprall im Fahrzeug eingeklemmt und schwer verletzt.

Die Feuerwehr Steinen konnte die Personen befreien, schreibt die Polizei. Sie wurden mit zwei Rettungshubschraubern in Kliniken verbracht. Am Fahrzeug entstand ein Sachschaden von etwa 60 000 Euro. Die Feuerwehr war mit sechs Fahrzeugen und etwa 40 Mann am Unfallort. Der Rettungsdienst war neben den beiden Rettungshubschraubern mit drei Fahrzeugen und Notarzt vor Ort. Die Unfallstelle war bis gegen 14.15 Uhr voll gesperrt. Die Ermittlungen zur Unfallursache führt das Verkehrskommissariat Weil am Rhein.