Spiel, Spaß und viele Tore

Dietmar Noeske

Von Dietmar Noeske

Do, 04. August 2016

Stühlingen

All das gab’s bei der 30. Sportwoche des FC Weizen.

STÜHLINGEN-WEIZEN. Mit viel Spiel und Spaß und noch mehr Toren in den zahlreichen Fußballbegegnungen ging die 30. Sportwoche des FC Weizen zu Ende. Erstmals wurde auf dem Sportplatz am Samstag eine spaßige Dorf-Olympiade durchgeführt. Die hochklassige Spielvereinigung Wutöschingen gewann auch in diesem Jahr das Aktiven-Turnier der Sportwoche – mit 5:0 gegen den SV Ewattingen.

Am regnerischen Freitagabend holte sich das Damenteam des TuS Bonndorf den Sieg im traditionellen Damenturnier, das auf dem Rasen parallel zur "Party-Nacht" im Festzelt stattfand.

Am Samstagmittag um 13 Uhr traten dann sechs Teams von Vereinen und Vereinigungen aus Weizen an sieben Spielstationen der Dorf-Olympiade an. Der ausrichtende Frauenverein hatte sich raffinierte Spiele mit großem Gaudi-Effekt einfallen lassen. Demzufolge hatten die Mannschaften etwa der Feuerwehr, des FC Weizen, der Weizener Narren oder des Frauenvereins selbst bei herrlichem Sonnenschein viel Spaß. Den Titel im folgenden AH-Turnier, das ebenso mit Gaudi-Elementen gespickt war, holte sich in diesem Jahr der FC Bräunlingen.

Der letzte Sportwochentag, der Sonntag, war dafür regelrecht vollgestopft mit Toren. Dazu trug zunächst der Fußballnachwuchs beim "Großen Jugendtag" bei. Die Bambini absolvierten ein kleines Turnier. Die Weizener E-, D- und B-Jugend-Teams, in den beiden letztgenannten Fällen in Spielgemeinschaft mit Stühlingen geführt, maßen ihre Kräfte gegen Mannschaften aus der Region.

Das Damen-Einlagenspiel Hegauer FV gegen FC Neunkirch (CH) hielt sein Versprechen der Hochklassigkeit. Am Ende siegte der Schweizer Vizemeister doch klar mit 0:4 Toren.

Der Sonntagabend der 30. Sportwoche stand dann ganz im Zeichen der Finalspiele des Turniers der Aktivmannschaften. Im Spiel um Platz drei ließ die Mannschaft des Gastgebers Weizen der Spielgemeinschaft Bettmaringen/Mauchen großzügig mit 0:3 den Vortritt auf das Siegerpodest. Ganz oben fand sich am Ende der Titelverteidiger der Spielvereinigung Wutöschingen wieder. Mit einem 5:0 gegen den SV Ewattingen demonstrierten sie eindeutig, dass sie voller Elan in die neue Saison in der Bezirksliga starten wollen.