Stürmische Bootsfahrt

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 25. September 2018

Titisee-Neustadt

Ruderclub Titisee beendet mit Wettkämpfen die Saison.

TITISEE-NEUSTADT. Trotz heftiger Windböen hat der Ruderclub Titisee am Sonntag mit dem Abrudern die Saison beendet. Um bei widrigen Bedingungen die Wettbewerbe ausrichten zu können, hatten die Wettkampfrichter zwei Tage vorher entschieden, die Rennen eine Stunde früher zu starten und sie im Einer wegen der Gefahr des Kenterns zu streichen. Los ging es um 10 Uhr mit dem Mixed Zweier. Jacqueline Idesheim mit ihrem Vater Didier Idesheim setzte sich die starke Konkurrenz durch, Karina Kraus und Karl-Hermann Kraus belegten den zweiten Platz, Hermann Walter und Clemens Boucsein wurden Dritte, gefolgt von Kerstin Wenninger und Matthias Mohr auf Rang vier. Das Schlussrennen bestritt der Skull Vierer gegen den Riemen Vierer. Der Skull Vierer mit Steuerfrau Linda Kraus mit Schlagfrau Karina Kraus, dahinter Clemens Boucsein, Kerstin Wenniger und Schlussmann Didier Idesheim gewann. Der Riemen Vierer, der bis zum letzten Drittel in Führung gelegen hatte, musste aufgrund technischer Probleme seine Fahrt drosseln und ging dann als zweites durchs Ziel. Gesteuert wurde das Boot von Susanne Ketterer. Schlagmann war Karl-Hermann Kraus, dahinter Hermann Walter, Jacqueline Idesheim und Werner Schnettelker. Bei der Siegehrung gratulierte der Vorsitzende Karl Hermann Kraus allen Teilnehmern zum guten Abschneiden und freute sich, dass die Wettbewerbe trotz widriger Bedingungen unfallfrei gerudert werden konnten.