Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

28. September 2012 16:09 Uhr

B45 bei Bammental

Hoffenheim bestätigt: Vukcevic schwebt nach Unfall in Lebensgefahr

Schock für die TSG 1899 Hoffenheim: Boris Vukcevic ist bei einem Unfall im Rhein-Neckar-Kreis schwer verunglückt. Laut Verein erlitt der Profi lebensgefährliche Kopfverletzungen – und liegt im künstlichen Koma.

  1. Boris Vukcevic ist bei einem Unfall auf der B45 schwer verletzt worden. Foto: dapd

Boris Vukcevic von Bundesligist 1899 Hoffenheim ist am Freitag bei einem Unfall auf der Bundesstraße 45 zwischen Hoffenheim und Heidelberg lebensgefährlich verletzt worden. Das hat die TSG am späten Nachmittag in einer Pressemitteilung bestätigt. "Diese Nachricht hat uns erschüttert. Mannschaft, Trainer, alle hier sind geschockt", sagte Hoffenheims Manager Andreas Müller. "Unsere Gedanken sind bei Boris und seiner Familie."

Wie die Polizei berichtet, war der Mittelfeldspieler am Freitag gegen 13.40 Uhr mit seinem Wagen bei Bammental im Rhein-Neckar-Kreis unterwegs. Am Krähbuckel kam er demzufolge nach links von der Fahrbahn ab – und prallte nahezu frontal mit einem entgegenkommenden 40-Tonner zusammen. Die Ursache für den Unfall ist derzeit noch unklar.

Vukcevic mit dem Rettungshubschrauber in die Klinik

Vukcevic musste der Rhein-Neckar-Zeitung zufolge von der Feuerwehr aus seinem Auto rausgeschnitten werden. Der 22-Jährige wurde laut Polizei noch an der Unfallstelle notärztlich versorgt und mit dem Rettungshubschrauber ins Krankenhaus geflogen.

Werbung


Wie die TSG mitteilte, erlitt der junge Spieler bei dem Aufprall lebensgefährliche Kopfverletzungen. Er sei umgehend operiert worden – und liege im künstlichen Koma. Sein Zustand sei kritisch. Der 50-jährige Fahrer des Lastwagens wurde laut Polizei leicht verletzt und kam ebenfalls in ein Krankenhaus. Der Schaden beläuft sich demzufolge auf 150.000 Euro.

Im Sommer 2008 war Vukcevic aus der Stuttgarter Jugendmannschaft zu 1899 Hoffenheim gewechselt. Sein Bundesliga-Debüt feierte er am 23. Mai 2009 gegen Schalke. Der Mittelfeldspieler bestritt bislang 78 Bundesligaspiele und erzielte dabei sechs Tore. Der gebürtige Kroate spielte sechsmal für die deutsche U21-Auswahl. Am 3. Spieltag der aktuellen Saison traf Vukcevic zum zwischenzeitlichen 2:2-Ausgleich im Match beim SC Freiburg.

Karte: Hoffenheim-Profi Vukcevic bei Unfall auf der B45 schwer verletzt

Autor: sill (aktualisiert um 17.40 Uhr)