Castor-Behälter kommen nach Philippsburg

dpa

Von dpa

Mi, 04. April 2018

Südwest

PHILIPPSBURG (dpa). Nächstes Jahr sollen voraussichtlich fünf Castor-Behälter mit radioaktivem Abfall aus französischer Wiederaufarbeitung im Zwischenlager des Atomkraftwerks Philippsburg bei Karlsruhe eingelagert werden. Das beauftragte Transportunternehmen habe am Dienstag eine entsprechende Transportgenehmigung beim Bundesamt für Entsorgungssicherheit beantragt, teilte der Energiekonzern EnBW in Karlsruhe mit. Im Zwischenlager Philippsburg stehen 152 Stellplätze zur Verfügung, von denen wegen des Atomausstiegs nur etwas mehr als 100 gebraucht werden, 62 sind belegt.