Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. März 2014

Kurz gemeldet

Besitzer tötet Hund — Neue Stellen für Fahnder

Besitzer tötet Hund

Mit einem Schlag ins Genick hat ein Mann in Eigeltingen (Kreis Konstanz) seinen eigenen Hund getötet. Wie die Polizei am Dienstag mitteilte, war das Tier vom Grundstück des Besitzers entwischt und hatte auf der Straße mit einem anderen Hund gerauft. Da der Hund schon öfter Probleme gemacht habe, sei dies für den Besitzer der Grund gewesen, das Tier zu töten.dpa

Neue Stellen für Fahnder

Die grün-rote Landesregierung hatte beim Regierungsantritt 2011 versprochen, dass sie 500 zusätzliche Stellen bis 2016 in der Steuerverwaltung schaffen wird. Damals gab es nach Angaben des Finanzministeriums rund 13 450 Stellen. Die zusätzlichen Stellen kommen nach und nach. Bislang sind rund 200 der 500 neuen Stellen eingespeist. Im September dieses Jahres kommen weitere 150 Stellen hinzu. Die letzte Tranche von 150 neuen Stellen ist im September 2015 geplant. Die allermeisten neuen Stellen kommen dem Außendienst zugute – zur Steuerfahndung und für Betriebsprüfungen.dpa

Werbung

Autor: dpa