Kreis Esslingen

Vater soll Kinder in Unterensingen getötet haben

dpa, aktualisiert um 16.51 Uhr

Von dpa & aktualisiert um 16.51 Uhr

Fr, 21. April 2017 um 14:22 Uhr

Südwest

In einer Wohnung im Kreis Esslingen haben Ermittler am Freitagmorgen die Leichen eines Jungen und eines Mädchens gefunden. Der Vater soll seine Kinder und sich getötet haben.

Ein Vater soll nach Angaben von Polizei und Staatsanwaltschaft für den Tod seiner beiden Kinder in Unterensingen in Baden-Württemberg verantwortlich sein. Die Leichen des vier Jahre alten Jungen und seiner acht Jahre alten Schwester waren am Freitagmorgen gefunden worden. Der 45-Jährige soll sich nach der Tat von einer Brücke gestürzt haben. Zunächst hatte "Bild" berichtet. Die Angehörigen werden psychologisch betreut.

Die Leichen wurden am frühen Morgen in Unterensingen im Kreis Esslingen gefunden. Zu den Eltern machten die Ermittler zunächst keine Angaben. Die Staatsanwaltschaft in Stuttgart kündigte eine Pressemitteilung an, die sich jedoch verzögerte.

Genaue Todesursache noch unbekannt

"Wir haben es mit einem Familiendrama zu tun", sagte ein Polizeisprecher in Reutlingen der Deutschen-Presse Agentur. Auf seinem Facebook-Profil äußerte sich der Mann noch am Morgen zu einem Beziehungskonflikt, der offenbar der Tat vorausging. Die Polizei bestätigte, dass sie soziale Medien in ihre Ermittlung miteinbeziehen, wollte sich aber zu den Hintergründen der Tat nicht äußern. Eine Obduktion soll die genaue Todesursache klären.

Auf Fotos von dem in einem Wohnviertel gelegenen Tatort waren mehrere Rettungsfahrzeuge und Ermittler sowie ein Leichenwagen zu sehen.

Mehr zum Thema: