Tamara Banez kommt 2019

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Fr, 12. Oktober 2018

St. Märgen

Bilanz von "Kultur am Thurner".

ST. MÄRGEN/BREITNAU. Die Veranstalter vom Thurner ziehen Bilanz: "Das Thurner Wirtshaus in St.Märgen etabliert sich mit Kultur am Thurner als Bühne für Live-Musik", so Hubert Schwizler, Presse- und Öffentlichkeitsreferent der Timeout Kinder- und Jugendhilfe.

Seit der Neueröffnung des renovierten Thurner Wirtshauses im August 2015 unterhalten die neuen Eigentümer eine enge Kooperation mit der im Hofgut Rössle in Breitnau beheimateten Kinder- und Jugendhilfeeinrichtung Timeout. Die dort seit 2012 jährlich zwischen April und Oktober stattfindenden Veranstaltungen hätten die Anregung gegeben, auch das Thurner Wirtshaus als Ort für Live-Musik und Kleinkunst zu nutzen. Hier finden inzwischen seit 2016 ganzjährig Konzerte der "Unterhaltungsmusik" (Folk, Blues, Boogie-Woogie, Jazz, Klezmer, Tango, Singer&Songwriter, Chanson) sowie Kabarett- und Comedyprogramme, aber auch Buchvorstellungen, Filmvorführungen und Lichtbildvorträge statt. Seit diesem Jahr firmieren diese Veranstaltungen im Thurner Wirtshaus unter dem Namen "Kultur am Thurner" und bilden zusammen mit der "Kultur im Rössle" auf der Nessellache in Breitnau das Veranstaltungsprogramm der Timeout Kinder- und Jugendhilfe. "Neben Künstlern aus der Region schätzen immer häufiger auch internationale Musiker – etwa aus Schottland, USA, Schweiz, Tschechien, Ukraine, Kroatien – das besondere Ambiente und die Publikumsnähe im Thurner Wirtshaus", heißt es in der Pressemitteilung. Allerdings sei Timeout als gemeinnützige Einrichtung der Kinder- und Jugendhilfe kein gewerblicher Konzert- oder Kulturveranstalter, mit den Veranstaltungsreihen werden keine Gewinne erzielt. "Marktübliche und sicherlich auch gerechtfertigte Honorare können den Künstlern und Vortragenden leider nicht angeboten werden. Dass diese trotzdem ihre Bereitschaft bekunden, gegen Hutspenden im Thurner Wirtshaus aufzutreten, ist auch als eine Anerkennung der an diesen Orten geleisteten Arbeit mit Kindern und Jugendlichen zu wertschätzen", so Schwizler.

Auch für das Jahr 2019 werde derzeit ein vielseitiges Programm zusammengestellt. So wird unter anderem mit der Singer-Songwriterin Tamara Banez aus München eine Neuentdeckung des Liedermachers Konstantin Wecker ihr erstes Gastspiel im Hochschwarzwald geben.