Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

19. Juni 2017

Entscheidung im Abstiegskampf

Neustädter Tennissenioren 70 streben den Klassenerhalt an.

TENNIS (ma). Drei Spieltag vor Saisonschluss fällt eine Vorentscheidung im Kampf um den Klassenerhalt in der Regionalliga Süd-West der Männer 70. Fünf der sieben Teams sind noch gefährdet, zwei von ihnen müssen am Ende den Weg in die Badenliga antreten. Dass der TC GW Neustadt nicht dazu gehört, wollen die Hochschwarzwälder heute, Montag, klarmachen. Um 13 Uhr muss das Quartett des Tabellendritten beim bislang sieglosen Schlusslicht TC Nehren im Landkreis Tübingen antreten. "Bei einem Sieg sind wir durch," beschreibt Teamkapitän Walter Holzer die Ausgangslage. Dann würden die Männer 70 aus dem Hochschwarzwald ein weiteres Jahr der zweithöchsten Tennis-Seniorenliga in Deutschland angehören. Neustadt baut auf die Stammformation mit der bislang im Einzel ungeschlagenen Nummer eins, Winfried Koslik, sowie Holzer, Walter Dreher, Dieter Kleiser und Ingo Reinhardt.

Die Männer 65 des TC GW Neustadt haben zwei Spieltage vor Saisonende den Klassenerhalt bereits sicher. Der Aufsteiger in die Regionalliga Süd-West muss beim Match am Freitag, 23. Juni, 13 Uhr, beim punktgleichen TC Göppingen auf Spitzenspieler Karl Messmer verzichten, was die Erfolgsaussichten des Sextetts um Mannschaftsführer Gerd Musewald deutlich mindert.

Werbung

Autor: ma