TC Rheinfelden feiert Kantersieg

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 03. Juni 2008

Tennis

TENNIS (jd). Mit zwei Kantersiegen und einer klaren Niederlage starteten die drei Oberrheinmannschaften in die erste Tennis-Bezirksliga. Während die Spieler des TC Bad Säckingen den TC Zell am Harmersbach und jene des TC Rheinfelden den TC SW Kehl jeweils mit 9:0 Punkten vom Platz fegten, unterlag das junge, ersatzgeschwächte Team des TC Lörrach II dem TC Seelbach zu Hause glatt mit 2:7. Zwei ehemalige Lörracher waren hingegen äußerst erfolgreich. Der Schweizer Benjamin Rufer, jahrelang die Nummer eins beim TCL, gewann bei seinem Debüt in Bad Säckingen das Spitzeneinzel ebenso in zwei Sätzen wie Daniel Röder an Position zwei. Genauso bemerkenswert war die Souveränität der beiden Siegerteams: Denn die Rheinfelder gaben in Kehl nicht einen einzigen Satz ab. Ähnlich die Bad Säckinger, deren makellose Bilanz durch lediglich einen Satzverlust von Allen Deisinger ein klein wenig getrübt wurde.