Kleine Fußnote einer fantastischen Saison

mol,rod,bz

Von Hans Mollin, Monika Mollin & BZ-Redaktion

Di, 17. April 2018

Tischtennis

Oberligist TTF Stühlingen verliert ohne die Nummer eins und drei am letzten Spieltag erstmals.

TISCHTENNIS (off/mol/rod). "Wir sind im Verein total überrascht, dass unserer Frauenmannschaft der zweite Durchmarsch und der zweite Aufstieg hintereinander gelungen ist", sagt Tatjana Lasarzick, die Vereinschefin der Tischtennisfreunde Stühlingen. 17 Spiele haben die Stühlinger Tischtennisspielerinnen in der Oberliga hintereinander weg gewonnen, im letzten Match der Runde am Wochenende verloren sie gegen den TTC Frickenhausen zum ersten Mal nach zwei Jahren wieder: Die Niederlage fiel mit 0:8 deftig aus, das ist aber in Anbetracht der vielen Erfolge nicht mehr als eine kleine Fußnote, da zudem mit Monika Kuribayashi und Anna Lasarzick die Nummer eins und drei der Stühlinger Mannschaft nicht zur Verfügung standen.

Kuribayshi ist zu einem Familienurlaub nach Japan geflogen – die Schweizerin ist mit einem Japaner verheiratet und ihr Bruder mit einer Japanerin – und Anna Lasarzick weilt als Au-Pair in Australien. "Ihr gefällt es dort sehr gut, fast zu gut", erzählt Mutter Tatjana Lasarzick und wirkt ein bisschen besorgt, denn Mutter, Verein und Mannschaft rechnen mit ihr wieder im kommenden Oktober in der Regionalliga.

In den vergangenen Tagen und Wochen hat sich der Stühlinger Verein mit dem Abenteuer Regionalliga beschäftigt. Die Fahrten gehen bis Kaiserslautern und in den Frankfurter Raum, aufgrund von Koppelspieltagen kommen einige Übernachtungen auf die Spielerinnen zu. Der Verein hat eruiert, welche finanziellen Belastungen in der Regionalliga auf die Tischtennisfreunde zukommen. "Wir werden das stemmen, weil wir uns freuen, dass wir in Stühlingen Regionalliga-Tischtennis zeigen dürfen", sagt Vereinschefin Tatjana Lasarzick, "wir sind derzeit noch auf Sponsorensuche und freuen uns über jede Unterstützung".

Die Lücke, die sich durch Luisa Lesers Wechsel zur DJK Offenburg (wir berichteten) aufgetan hat, konnten die Stühlingerinnen schnell wieder schließen: Jasmin Wolf wird in der nächsten Saison für die TTF Stühlingen spielen, die 20-Jährige hat zuletzt für die DJK Offenburg in der Regionalliga gespielt. Die zweite Frauenmannschaft der TTF Stühlingen hat in der Verbandsliga beim TTC Blumberg mit 4:8 verloren. Tatjana Lasarzick/Jessica Faller gewannen ihr Doppel, in den Einzeln punkteten Jessica Faller, Jennifer Faller und Evita Wiedemann.

Die Stühlinger Männer spielten in der Landesliga 8:8 beim TTC Singen III. Keine Mannschaft konnte sich einen Vorteil erspielen. Für Stühlingen punkteten Schönle/Lasarzick (2), Gerd Schönle (2), Alexander Dorka (2) und Jacek Hesse (2). Auch bei den Stühlinger Männern tut sich personell etwas. Frank Schädler verlässt das Team und wechselt zum TTC Singen. Wolfgang Krickl, der in Waldshut wohnt und zuletzt für Schwörstadt in der Bezirksliga gespielt hat, wird sich dem Stühlinger Verein anschließen. "Wir suchen für unser Männerteam noch eine weitere Verstärkung", sagt die Stühlinger Vereinschefin Tatjana Lasarzick.

Der TTC Schluchsee konnte berufsbedingt und krankheitshalber in der Landesliga der Frauen keine Mannschaft stellen und gab das Match beim TTC Singen II kampflos mit 0:8 ab. Der noch ungeschlagene Tabellenzweite TTF Stühlingen III hatte den Fünften TTG Furtwangen/Schönenbach zu Gast und siegte mit 8:2. Nach dem 2:2-Zwischenstand punktete nur noch die Stühlinger Mannschaft. Für das Siegerteam waren Anika Böhler (2), Katja Wiedemann, Julia Seidel-Fischer (2), Anja Müller (2) und das Doppel Anika Böhler/Anja Müller erfolgreich.

Der TTC Albtal, Meister in der Bezirksliga der Frauen, besiegte den Vierten SV Allensbach mit 8:2. Allensbach musste allerdings auf Sophie und Susanne Pesch verzichten. Für Albtal waren Sarah Weist (2), Jennifer Finkbeiner, Birgit Schwope (2), Paula Kümper (2) und das Doppel Sarah Weist/Paula Kümper erfolgreich.

Der TTC Klettgau und TTF Stühlingen IV trennten sich 7:7. Bei Stühlingen blieb Manuela Steinle mit drei Erfolgen unbesiegt. Weiter punkteten Beatrix Groten, Eileen Wiedemann und Alischa Rauch. In der Bezirksklasse verlor der TTC Löffingen in Grüningen mit 3:9. Für Löffingen punkteten das Doppel Willm/Reinhardt sowie in den Einzeln Holger Jäckle (2). Die TTG Stühlingen-Weizen besiegte Schlusslicht TTG Furtwangen-Schönenbach III mit 9:1. Christopher und Alexander Rösch sowie Hertenstein/Barth und Frey/Schwarz gewannen ihre Doppel. In den Einzeln siegten Peter Hertenstein (2), Christopher Rösch, Alexander Rösch, Dieter Schwarz und Tim Barth.