Spielschluss zehn Minuten nach Mitternacht

rod,mol,budj,bz

Von Monika Mollin, Hans Mollin, budj & BZ-Redaktion

Di, 12. Februar 2019

Tischtennis

Nach fast vier Stunden an der Platte steht der 9:7-Erfolg der Tischtennisfreunde Stühlingen II fest / Erste Niederlage für Stühlingen I.

TISCHTENNIS (rod/mol/budj). Nach der überraschend deutlichen 3:9-Niederlage des bisher verlustpunktfreien Landesliga-Tabellenführers TTF Stühlingen beim Verfolger TTC Beuren musste die mögliche Meisterfeier vertagt werden. Beuren hat drei Punkte Rückstand auf Stühlingen – wird der Titelkampf noch einmal spannend? Im Hegau konnten für die Tischtennisfreunde (TTF) nur Schönle/Dorka, Wolfgang Krickl und Felix Wigand punkten. Für Beuren waren Raake/Dietrich, Grundler/Messmer, Len Raake (2), Jonas Dietrich, Julia Ruiz (2), Nikolai Grundler und Philipp Messmer erfolgreich.

Tags zuvor hatte Stühlingen beim Vierten TTSV Mönchweiler ungefährdet mit 9:1 gewonnen. Die Gastgeber konnten nur durch Schifferdecker/Löffler ein Eingangsdoppel gewinnen Für Stühlingen punkteten Schönle/Dorka, Lasarzick/Krickl, Gerd Schönle (2), Felix Wigand, Alexander Dorka, Jens Lasarzick, Wolfgang Krickl und Jacek Hesse.

In der Landesliga 3 der Frauen setzte sich der TTC Albtal gegen den Tabellendritten AV Freiburg-St. Georgen mit 8:5 durch. Sarah Weist mit einem Fünfsatzsieg und Ulrike Kümper sicherten mit zwei Einzelerfolgen ihrer Mannschaft in der Schlussphase die zwei Punkte. In den Doppeln hatten Ulrike Kümper und Selina Weist gepunktet. Anschließend in den Einzeln waren Sarah Weist (2), Paula Kümper, Selina Weist (2) und Ulrike Kümper (2) erfolgreich.

Der Bezirksliga-Tabellenletzte TV Neustadt konnte die 5:9-Niederlage in eigener Halle gegen die DJK Villingen nicht verhindern. Kaiser/Kraus punkteten im Doppel zum 1:2. Villingen zog auf 4:1 davon. Neustadt kam nach Siegen von Matthias Kraus, Philipp Wirth und David Singh zum 4:4-Ausgleich. Die DJK, die komplett angetreten war, erhöhte vorentscheidend auf 8:4. Der TV Neustadt kam durch den zweiten Sieg von Wirth noch einmal auf 5:8 heran, anschließend machten die Gäste mit einem Viersatzerfolg den Mannschaftssieg perfekt.

Der TTC Schluchsee, Vorletzter in der Bezirksliga der Frauen, verlor beim TTC Riedböhringen II mit 4:8. Nach ausgeglichenen Doppeln ging Riedböhringen II mit 4:1 in Führung. Schluchsee verkürzte auf 3:4. Durch drei Siege in Folge baute Riedböhringen II seinen Vorsprung auf 7:3 aus. Heidi Isele (2), Patricia Geugelin-Dannegger und das Doppel Heidi Isele/Patricia Geugelin-Dannegger erkämpften die Punkte für Schluchsee. Laura Hauser blieb bei Riedböhringen mit zwei Einzelerfolgen und einem Sieg im Doppel mit Regina Merz ungeschlagen. Regina Merz (2), Angelika Brodhag (2) und Renate Cekic sammelten die übrigen Punkte.

In der Bezirksklasse erkämpfte sich TTF Stühlingen II nach fast vier Stunden Spielzeit einen 9:7-Erfolg gegen den TV St. Georgen III. Zehn Minuten nach Mitternacht war das Spiel zu Ende. Lediglich Demuth/Burger konnten ein Eingangsdoppel gewinnen. Anschließend in den Einzeln punkteten für Stühlingen Sven Demuth (3), Manuel Burger, Frank Heinrichson, Armin Fries, Frank Riesterer, Andreas Birreck sowie das Schlussdoppel Demuth/Burger.

Der TTC Löffingen verlor an den eigenen Platten gegen den Tabellenführer TTSV Mönchweiler II mit 6:9. Die Löffinger, Vierter in der Tabelle, konnten keines der drei Eingangsdoppel für sich entscheiden und rannten stets einem Rückstand hinterher. In den Einzeln punkteten für den TTC Löffingen Werner Beha (2), Holger Jäckle, Dominik Urban (2) und Philipp Persch.