Baustein für Jugendwehr

Peter Stellmach

Von Peter Stellmach

Sa, 05. Januar 2019

Titisee-Neustadt

1200 Euro Spende.

TITISEE-NEUSTADT (pes). Die Feuerwehr Titisee-Neustadt befindet sich in einer komfortablen Situation. Die Jugendfeuerwehr ist so stark, dass sie Jahr für Jahr Nachwuchs an die Aktiven abgeben kann. Zurzeit bilden 24 Kinder und Jugendliche die Basis, die jüngsten Floriansjünger sind zehn, die ältesten 17 – sie werden die Nächsten sein, die übertreten. Dieser Vorteil gegenüber anderen Städten und Gemeinden, in denen es nicht so gut um die Mannschaftsstärke steht, wird gepflegt. Mitgliederwerbung wird aktiv betrieben, Ausbildung, Lager, Fahrten, Veranstaltungen – all das kostet Geld, wie Jugendleiter Marco Morath weiß. Er kann dafür auf eine Zuweisung von der Stadt Titisee-Neustadt bauen. Aber der Zuschuss ist nicht so hoch, dass die Kosten gedeckt wären. Also wird die Jugendwehr selbst aktiv, erbringt Dienste bei Festen wie dem Tag der offenen Tür oder bewirtet beim Jugendgruppenleiterlehrgang die Gäste im Feuerwehrhaus. Umso willkommener sind deshalb Zuwendungen von Spendern. So hat Morath zusammen mit Jugendsprecher Toni Grosch und Neustadts Kommandant Andreas Reiner gern den symbolischen Scheck abgeholt, den Metzger Thomas Kopfmann mit 1200 Euro ausgefüllt hatte. Kopfmann macht keine Kundengeschenke, sondern unterstützt Vereine.