"Als das Eis brach"

DAS NEUE BUCH: Nach den Krimis jetzt die Wildnis

twi

Von twi

Di, 17. April 2012

Titisee-Neustadt

Roland Weis nimmt die Leser mit in die Kolonialkriege.

TITISEE-NEUSTADT. Historienromane füllen die Tische in den Buchhandlungen. Der Neustädter Historiker und Autor Roland Weis fügt unter dem Titel "Als das Eis brach" ein weiteres Exemplar dazu. Nach mehreren Heimatkrimis taucht er in die Geschichte ein und verlässt den Schwarzwald. Der Wald und die Kälte lassen ihn jedoch nicht los. Sein Roman spielt in der verschneiten kanadischen Wildnis. Eis und Schnee ziehen sich wie ein roter Faden durch die Geschichte, die im Jahr 1757 auf dem nordamerikanischen Kontinent spielt. Hintergrund ist der englisch-französische Konflikt um die nordamerikanischen Kolonien. Beim Versuch, das von englischen Truppen bedrohte französische Fort Duquesne am oberen Ohio durch Nachschub von den französischen Forts am St. Lorenz-Strom zu entsetzen, verlieren Truppführer Axel Grigot und seine kleine Mannschaft den Anschluss an das französische Entsatzheer. Sie müssen sich alleine durch die eisige Wildnis schlagen, bedroht von raublustigen Indianerstämmen, einem unerbittlichen Winter, und vor allem bedroht von ihren eigenen Schwächen, Rivalitäten und Machtkämpfen. Letztlich ist der wochenlange, entbehrungsreiche Marsch durch frostige Schluchten und tief verschneite Wälder nicht nur ein Kampf ums Überleben, sondern auch ein Kampf um die Wahrung von Menschenwürde, Achtung und Zivilisation.

Bei der Titelauswahl sorgen der Verlag, die Kehler epee-edition und der Autor für etwas Verwirrung: Unter dem selben Titel sind bereits ein Liebesroman und ein Tatsachenbericht zum Seekrieg in Norwegen erschienen.

Am Donnerstag, 26. April, von 19.30 Uhr an stellt Roland Weis seinen Roman in einer Lesung im Buchladen im Roten Haus in Neustadt erstmals öffentlich vor. Ein weiterer historischer Roman, der statt im Eis in südlicher Sonne spielt, ist bereits in Arbeit.

Als das Eis brach, Taschenbuch, 250 Seiten, Verlag: Epee Edition e.K.; ISBN: 978-3943288094, 17.90 Euro.