"Elon" fegt den Hochschwarzwald

Keine größeren Schäden

aqka

Von aqka

So, 11. Januar 2015 um 16:10 Uhr

Titisee-Neustadt

Sturm "Elon" fegte kräftig über den Hochschwarzwald hinweg, richtete aber keine größeren Schäden an.

TITISEE-NEUSTADT. Verschiedentlich mussten Feuerwehren ausrücken, so die Eisenbacher, weil die Strecke zwischen Oberbränd und Bräunlingen blockiert war, oder die Abteilung Friedenweiler. Im Stadtgebiet von Neustadt war die Lage am späten Freitagabend kurz kribbelig, als an der Gutachstraße beim Jahnweg eine Tanne auf die Straße fiel, eine andere in Richtung eines Hauses, und eine dritte zu stürzen drohte. Weil die Stämme teils unter Spannung standen, rief die Feuerwehr Stadtförster Dierk Weißpfennig herbei, der die Sache fachmännisch von seinen Forstleuten verrichten ließ, unterstützt von schwerem Gerät. Der Verkehr musste vorübergehend umgeleitet werden, bis die Straße wieder freigekehrt war. Von materiellen Schäden ist nichts bekannt.