Spiele der Marke Waldau

awe

Von awe

Sa, 20. Juli 2013

Titisee-Neustadt

Projektwoche der Grundschule sorgt doppelt für Kurzweil.

TITISEE-NEUSTADT (awe). Viel Freude hatten die Kinder der Grundschule Waldau-Langenordnach in der Projektwoche von Montag bis Donnerstag. Das Thema lautete "Spiele". Am Montag dürfen die Kinder die Spiele vorstellen und probieren. Alle Interessierten sind eingeladen.

Der Montag stand im Zeichen "alter Spiele", wie es sie früher gab. Die Kinder durften Handpuppen aus Socken gestalten, sie zieren nun das Treppengeländer im Schulhaus. Zudem begann Schulleiterin Ulrike Lickert, mit ihren Schützlingen ein aufwändiges Monopoly mit heimischen Orten zu gestalten, etwa dem Glashofweg, dem Balzenhof und natürlich der Schule. Das Gefängnis wurde durch die Wassertretstelle ersetzt, in der zur Strafe Runden gelaufen werden müssen. An dem Spiel wurde tagelang fleißig gewirkt. Am Dienstag hieß das Motto "Spiele aus aller Welt". Auf dem Schulhof wurde ein Hüpfspiel, ein Schachbrett und ein "Twister" aufgemalt, die dauerhaft bleiben sollen. Bei einem Spiel mussten von sechs Gruppen Eier mit vorgegebenen Materialien so verpackt werden, dass sie beim Hinunterfallen möglichst nicht kaputt gingen – eines blieb tatsächlich heil.
Am Mittwoch standen "Highland Games" aus Schottland auf dem Programm. Im Stalterhofstadion wurden Disziplinen wie Baumstamm-Weitwurf (Tossing the caber), Lauf im Schottenrock (Kilted mile), Knietasten (Bonnie knees contest) und andere Spiele geübt.

Der Donnerstag war Reserve für das Fertigstellen der Prohjekte.