Zu schnell unterwegs

Überhöhte Geschwindigkeit: Motorradfahrer kollidiert mit Pkw

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Do, 06. September 2018 um 10:40 Uhr

Todtnau

Ein Motorradfahrer ist frontal mit einem Auto kollidiert und hat sich dabei schwer verletzt. Er war wohl mit zu hoher Geschwindigkeit unterwegs. Ein Hubschrauber brachte ihn in die Unfallklinik.

TODTNAU-PRÄG (BZ). Ein Motorradfahrer ist am Mittwochabend auf der L 149 bei Präg frontal mit einem entgegenkommenden Pkw kollidiert und hat sich dabei schwer verletzt. Der 29-jährige war mit seiner Yamaha auf der Landstraße in Richtung Bernau unterwegs, als er kurz nach dem Ortsausgang von Präg in einer Kurve auf die Gegenfahrbahn geriet und dort in einen BMW SUV krachte, wie die Polizei meldet. Der Motorradfahrer wurde auf die Straße geschleudert, wo er zunächst liegen blieb.

Er rappelte sich wieder auf und war ansprechbar. Da bei der Erstversorgung des Mannes durch den Notarzt neben einer Frakturverletzung auch der Verdacht aufkam, dass er sich eine Kopfverletzung zugezogen haben könnte, erfolgte eine Verlegung mit dem Rettungshubschrauber in eine Unfallklinik. Sein Motorrad wurde nach dem Aufprall mit dem BMW nach rechts gegen eine Felswand abgewiesen. Beide Fahrzeuge wurden erheblich beschädigt und mussten abgeschleppt werden. Die vier Insassen des BMW überstanden den Unfall unverletzt. Unfallursächlich dürfte eine zu hohe Geschwindigkeit des Motorradfahrers gewesen sein.