Eine Meisterschaft als Bonbon

Karl-Hermann Murst

Von Karl-Hermann Murst

Fr, 20. Juli 2018

Triathlon

Der 23. Freiburg-Triathlon ist seit Wochen ausgebucht.

TRIATHLON (mu). Am Sonntagmorgen verwandelt sich das Seeparkgelände im Freiburger Westen in eine riesige Sportarena. Etwa 500 Triathleten durchmessen und umlagern den Flückigersee in den Disziplinen Schwimmen, Radfahren und Laufen. Der 23. Freiburg-Triathlon ist seit Wochen ausgebucht. Ausrichter Tri-Team Freiburg ist vom baden-württembergischen Triathlonverband zudem damit beauftragt worden, im Rahmen des Wettbewerbs die Landesmeisterschaft über die Olympische Distanz auszurichten.

Bereits 1995 durften die Freiburger diese Meisterschaft schon ein Mal ausrichten. Mit der erneuten Vergabe an das Tri-Team erkennt der Verband die jahrelang gute Organisation von Michael Bock und seiner Helfergruppe an und würdigt damit auch die vielen Erfolge durch Athleten und Athletinnen des Tri-Teams Freiburg.

Neben dem um 9.30 Uhr beginnenden Triathlon über die Olympische Distanz (1500 Meter Schwimmen, 40 Rad fahren und 10 Kilometer Laufen) gibt es noch einen Wettkampf für Freizeit- und Hobbysportler über die Distanzen von 400 Meter Schwimmen, 20 Kilometer Radfahren und fünf Kilometer Laufen (12 Uhr) sowie eine Staffel für Dreierteams (9.30 Uhr).

Geschwommen wird im Flückigersee. Die Radstrecke beginnt am Stadion im Seepark und führt anschließend über die Granadaallee/Lembergallee in den Freiburger Norden bis vor das Autohaus Ernst, dann kurz vor die Mülldeponie und wieder zurück Richtung Seepark. Die Laufstrecke beginnt im Seeparkstadion und führt am Westbad vorbei zu einem Wendepunkt am Seeufer. Es sind vier Runden mit jeweils 2,5 Kilometern beziehungsweise zwei Runden für jedermann und jedefrau zu laufen. Eine Verpflegungsstation mit Getränken befindet sich auf den ersten Laufmetern außerhalb des Stadions. Die Wechselzone befindet sich innerhalb des Stadions.

Da beide Wettbewerbe seit Wochen ausgebucht sind, gibt es keine Möglichkeit für Nachmeldungen. Aus dem Meldeergebnis lassen sich bei den Männern folgende Favoriten und Kandidaten für einen Podiumsplatz herauslesen: Thomas Bosch (Backnang), Manuel Sohr (Tri-Team Kaiserstuhl), Ralf Leonhardt (TNB Malterdingen), Philipp Sassi (Kenzingen) und Jochen Müller (Kirchzarten). Bei den Frauen lässt die Startliste keine klare Favoritin erkennen. Der Startschuss für die baden-württembergische Meisterschaft erfolgt durch den neuen Freiburger Sportbürgermeister Stefan Breiter.