Tunau

Postbote wird fast von seinem eigenen Transporter erschlagen

BZ-Redaktion

Von BZ-Redaktion

Di, 06. Dezember 2016 um 15:38 Uhr

Tunau

Alarm für Cobra 11 ist nichts dagegen: In Tunau hat sich ein Post-Transporter selbstständig gemacht. Der Laster stürzte eine Böschung hinab, überschlug sich und hätte fast den Postboten erwischt.

Spektakulär verlief ein Verkehrsunfall am Montagmittag in Tunau, wo sich ein Post-Transporter am Hang selbständig machte und umkippte. Der Postbote hatte unwahrscheinliches Glück dabei.

Aber der Reihe nach: Kurz nach 12 Uhr stellte ein Postzusteller seinen Transporter mit laufendem Motor in der Straße "Bischmatt" ab und stieg aus, um einen Brief einzuwerfen. In diesem Moment machte sich der Transporter selbständig, rollte rückwärts die abschüssige Straße hinunter und krachte gegen einen Baumstamm.

In der Folge kippte das Fahrzeug an der dortigen Böschung nach rechts, überschlug sich und landete nach etwa fünf Metern im Hof des Nachbaranwesens wieder auf allen vier Rädern. Der 28-jährige Postzusteller versuchte währenddessen, das Fahrzeug aufzuhalten. Dabei stürzte er an der steilen Böschung, während der sich überschlagende Transporter über ihn hinwegflog.

Der Mann hatte unwahrscheinliches Glück, denn außer einigen Schürfwunden blieb er unverletzt. Er wurde vom Rettungsdienst zur ambulanten Behandlung in ein Krankenhaus gebracht. Am Transporter entstand Totalschaden.