Eine Tradition auf bunten Wagen

Werner Steinhart

Von Werner Steinhart

Di, 11. September 2018

Ühlingen-Birkendorf

Berau feiert 56. Auflage des Erntedankfests vom 22. bis 24. September / Festumzug und jede Menge Musik.

ÜHLINGEN-BERAU. Das Berauer Erntedankfest geht auf eine lange Tradition zurück. Es war vor genau 55 Jahren, als die Idee von Josef und Alois Bächle aufgegriffen wurde und die Berggemeinde 1963 ihr erstes Erntedankfest feierte. Was klein anfing, ist heute ein bekanntes und beliebtes Fest der Berggemeinde.

Das 56. Erntedankfest feiert die Dorfgemeinschaft Berau, dies unter der Federführung der Trachtenkapelle. Längst ist das traditionelle Erntedankfest zu einem Anziehungspunkt geworden, und Hunderte von Besuchern finden den Weg hinauf auf den Berauer Berg. Das 56. Erntedankfest findet vom 22. bis 24. September statt, wobei der Höhepunkt, der Festumzug, am Sonntag, 23. September, um 14 Uhr sein wird.

So ist es eine gute Tradition, sich zum Erntedankfest in Berau zu treffen. TK-Vorsitzende Gudrun Böhler und ihr Team stehen in der Pflicht, die Tradition fortzuführen. "Dorf und Vereine machen mit", so die Vorsitzende. Und so freut sich die Vorsitzende, dass insbesondere auch die jungen Berauer die Tradition fortsetzen. Dass das Erntedankfest auch ein Garant für vielfältige Blasmusik ist, weiß der Dirigent der Trachtenkapelle Berau, Andreas Isele, denn die Trachtenkapelle Berau legt jedes Jahr großen Wert auf die musikalische Gestaltung an den drei Festtagen. Am Samstag, 22. September, ist Stimmung pur mit der "Blackforest Gams" und der Band "Muckasäck" und Matty Valentino in der Falkensteinhalle. Das ganze Dorf, voran alle Berauer Vereine, wird dann am Sonntag mit Wagen und Gruppen am Festumzug teilnehmen. Wie seit 55 Jahren wird die Erntekrone den Festzug am Sonntag, 23. September, anführen. Die Festwagen zeigen wieder alte Bauern- und Handwerkstraditionen, Nostalgie schwingt mit. Besonders viel Arbeit machen die Motivwagen – aus Beeren und Früchten arrangiert. Der Festumzug mit vielen Wagen und Gruppen beginnt um 14 Uhr.

Musik darf auf dem Weg durchs Dorf zur Falkensteinhalle nicht fehlen. Zahlreiche Musikkapellen und die Volkstanzgruppe Berau sind mit von der Partie. In der Halle gibt’s dann ein Festkonzert, und ab 18 Uhr spielt die Blaskapelle Grünwald-Holzschlag. Nicht fehlen darf am Ende des Umzugs der Bauernmarkt rund um die Halle, ein besonderer Anziehungspunkt, bei dem Ernteerzeugnisse des Ortes schnell ihre Käufer finden.

Der Sonntag beginnt um 9.30 Uhr mit einem Festgottesdienst in der Falkensteinhalle unter Mitwirkung des Männerchors Berau, um 10.30 Uhr Frühschoppenkonzert mit der Trachtenkapelle Amrigschwand-Tiefenhäusern. Am Montag, 24. September, ist ab 14 Uhr Kinder- und Seniorennachmittag, und für die kleinen Festgäste gibt’s Puppentheater und Kinderprogramm. Ab 18 Uhr ist Handwerkervesper mit dem Musikverein Aispel-Rohr und ab 20 Uhr Festausklang mit den Tikos. Während der ganzen Festtage findet eine große Erntetombola statt. Der Vergnügungspark Jenke ergänzt das Fest.