Zur Navigation Zum Artikel

Wenn Sie sich diesen Artikel vorlesen lassen wollen benutzen Sie den Accesskey + v, zum beenden können Sie den Accesskey + z benutzen.

17. Juni 2017

Verdächtiges Verhalten

Zeugen alarmieren Polizei / Keine Straftaten festgestellt.

GUNDELFINGEN/UMKIRCH (BZ). In Gundelfingen und Umkirch sind an Fronleichnam gegen 10 Uhr mehrere Meldungen bei der Polizei eingegangen, nach denen bettelnde Personen gesichtet wurden, die auch Grundstücke betreten und sich auffällig umgesehen haben. Die Polizei kontrollierte die Betroffenen, konnte aber keine Straftaten feststellen.

Im Zusammenhang mit diesen Beobachtungen erinnert die Polizei an eine Meldung, die sie Ende Mai veröffentlicht hat: Grundsätzlich empfiehlt die Polizei, Haustüren, auch von Mehrfamilienhäusern, nicht offen stehen zu lassen. Auch sollten keine fremden Personen in die Wohnung gelassen werden, insbesondere dann nicht, wenn zwei Personen um Einlass bitten oder ein Anliegen vortragen. Neben Personen, denen es tatsächlich um Bettelei geht, gibt es auch Kriminelle, die versuchen, sich mit Tricks Zugang zu Wohnungen zu verschaffen, beispielsweise um diese auszuspähen oder zu stehlen. Sind Anwohner unsicher oder haben das Gefühl, dass die Wohngegend ausspioniert wird, so kann jederzeit und rund um die Uhr die Polizei unter 110 alarmiert werden. Hilfreich sei, wenn die Anwohner die verdächtigen Personen beschreiben können und sich deren Fahrzeuge und Kennzeichen merken, so die Polizei.

Werbung

Autor: bz