Von Gutshofhock bis Rock am Stock

Julius Steckmeister

Von Julius Steckmeister

Mo, 06. August 2018

Umkirch

Das Umkircher Seniorensommerprogramm ist eröffnet und wartet in den kommenden Wochen mit interessanten Angeboten auf.

UMKIRCH. Was die Jungen können, können wir schon lange – dachte man sich vor einigen Jahren beim Arbeitskreis "Jung und Alt gemeinsam" – und plante erstmals ein Sommerferienprogramm für die ältere Generation. Während die Schüler im Rahmen ihres Ferienprogrammes Radtouren unternehmen oder Stockbrot grillen, lassen es die Senioren ruhiger angehen: Ein gemütlicher Hock auf dem Gutshof bildete auch heuer den Auftakt zum Umkircher Seniorensommerprogramm.

Begrüßt und bewirtet wurden rund 60 sogenannte Bestager von den emsigen Helfern des DRK-Ortsvereins. Dessen Vorsitzende Roswitha Heitzler führte die Anwesenden durch das Programm, das im Wesentlichen darin bestand, es sich gut gehen zu lassen. Bewegung allerdings durfte trotz gefühlter 40 Grad im Schatten nicht fehlen. Die Seniorentanzgruppe unter der Leitung von Monika Maier zeigte etliche Tänze aus unterschiedlichen Kulturkreisen. Vom Walzer bis zum schwedischen Sommertanz reichte die Palette der bewegungsfreudigen Damen. Spätestens danach war jedem klar, was es heißt, eine heiße Sohle aufs Parkett zu legen. Für verdiente Abkühlung sorgte die reichhaltige Getränkeauswahl – von Weinschorle über reichlich Mineralwasser bis hin zum frischen "Tannenzäpfle". Und natürlich gab es auch Musik – vom gern gehörten Evergreen bis zum unvergessenen Schlager war alles dabei. Wer mochte und noch Energie hatte, klatschte oder schunkelte im Takt.

Der alljährlichen Aufforderung zum Mittanzen zu entgehen, hatte sich Bürgermeister Walter Laub vorgenommen. Vom Rathaus aus beobachtete er das Fest-Geschehen, und betrat den Gutshofplatz erst, als alle Tänzerinnen saßen. "Uff, alle Tänze fertig. Jetzt kann ich kommen", gestand das Gemeindeoberhaupt schmunzelnd.

Laub bedankte sich zunächst beim DRK, das die Veranstaltung, "die viel Arbeit macht", auf die Beine gestellt hatte. Den Senioren wünschte er einen schönen Sommer. Er bat jedoch alle Anwesenden – nicht zuletzt in Anbetracht der andauernd hohen Temperaturen – auf ihre Gesundheit achtzugeben. Dazu gehört auch ein gutes Essen, welches selbstverständlich ebenfalls angeboten wurde. Zu deftigem Bauernbrot gab es Wurstsalat und Bibiliskäs’.

Bevor das Seniorensommerprogramm am Freitag, 31. August, zu Ende geht – und zwar wiederum mit Bibiliskäs’, der dann ohne Wurstsalat aber dafür mit Pellkartoffeln serviert wird, – werden etliche interessante Veranstaltungen angeboten. Ob ein Besuch im Umkircher Salbeigarten oder die Betriebsbesichtigung einer Schreinerei, ob Dampfnudelessen mit Besichtigung der Umkircher Schlossmühle oder der Veranstaltungsklassiker "Rock am Stock" – auch in diesem Jahr haben sich die Mitwirkenden einiges einfallen lassen für die betagten Mitbürger. Für etliche Veranstaltungen besteht noch die Möglichkeit der Teilnahme.

Fürs Seniorensommerprogramm anmelden kann man sich im Rathaus bei Mareike Schmidt montags und donnerstags von 10 bis 12 Uhr sowie mittwochs von 15 bis 18 Uhr bis zu zwei Tage vor der jeweiligen Veranstaltung. Weitere Informationen gibt es unter Tel. 07665/50519.