Unfall am Siegesdenkmal

Verunglückte Radlerin war wohl Geisterfahrerin

Frank Zimmermann

Von Frank Zimmermann

Fr, 09. November 2018 um 17:02 Uhr

Freiburg

Zwei Tage nachdem ein LKW eine Radlerin am Siegesdenkmal erfasst hat, teilt die Polizei erste Ermittlungsergebnisse mit: Die Radlerin ist wohl frontal mit dem LKW kollidiert.

Die Radfahrerin, die am Mittwochmorgen beim Rechtsabbiegen eines Lastwagens von der Habsburgerstraße in den Friedrichring von diesem erfasst wurde, ist womöglich nicht – wie zunächst von der Polizei berichtet – auch rechts abgebogen. Ermittlungen der Verkehrspolizei und die Aussage eines Gutachters haben ergeben, dass sie frontal mit dem Lkw kollidiert sein müsse.

Dies würde bedeuten, dass sie sich nicht im toten Winkel des Lasters bewegte, sondern entgegen der Fahrtrichtung unterwegs war. Die Frau wird weiterhin im Krankenhaus behandelt, aber befindet sich nach Angaben der Polizei nicht in Lebensgefahr.