08-Reserve mit "0,0 Druck" gegen Bühlertal

Annemarie Zwick

Von Annemarie Zwick

Mi, 13. Juni 2018

Verbandsliga Südbaden

Villingens Trainer Yahyaijan erwartet abgezockte Gäste.

FUSSBALL (zwi). Aufstiegsrunde zur Verbandsliga, zweites Spiel: FC 08 Villingen II – SV Bühlertal (heute, 19 Uhr). Die drei Landesliga-Vizemeister der Staffel I (Bühlertal), II (Stegen) und III (Villingen II) ermitteln den vierten Verbandsliga-Aufsteiger. Die erste Partie von Bühlertal gegen Rot-Weiß Stegen endete 1:1 .

"Unsere Jungs sind heiß auf das Spiel", verrät 08-Trainer Marcel Yahyaijan, der die Gegner in der Ortenau beobachtete. Seine Erkenntnisse? "Nicht überraschend", sagt der junge Landesliga-Coach: Beide Mannschaften seien körperlich und kämpferisch stark und mit den Nullachtern auf Augenhöhe. "Fußballerisch können wir auf jeden Fall mithalten", da sei man eher "einen Tick vorn". Wie beim Blick auf die Tabellen der drei 16er-Staffeln: Der FC 08 II holte 68 Punkte, Stegen 60, der SVB nur 56. Doch die Bühlertäler seien "eine abgezockte Truppe" mit Verbandsliga-Erfahrung. Wie seine 18-, 19-jährigen Spieler auf die ungewohnt große Kulisse reagieren werden, ist für Yahyaijan dagegen schwer einzuschätzen. In jedem Fall wünscht er sich, dass viele Fußballfans aus der Region für einen "angemessenen Rahmen" sorgen und die Villinger unterstützen werden.

Deren Vorteil sei "0,0 Druck", denn Bühlertal und Stegen "wollen unbedingt" aufsteigen, "wir müssen nicht. Das sind für uns Bonusspiele und Belohnung für eine sehr gute Saison. Es wird nichts außergewöhnlich Wildes sein", sagt Yahyaijan über seine Taktik. Sein Team mache gern das Spiel und versuche es zu steuern, könne aber auch flexibel agieren. Weil der Kader bis auf den gesperrten Jallow komplett sei, werde die Aufstellung eine "schwere Entscheidung". Aus dem Oberliga-Kader sei nur Bruno spielberechtigt.